Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1939 > Renault FT-17

Renault FT-17

von Lukas Kanczik (1:72 FlyHawk)

Renault FT-17

Zum Vorbild

Der FT-17 wurde von einer Zweimannbesatzung bedient. Dies waren der Fahrer und der Kommandant, der zugleich auch der Schütze war. Das Gewicht des FT-17 beträgt in dieser Ausführung 6,7 Tonnen. Die Panzerung besteht aus genieteten Stahlplatten, die eine Stärke von 6 bis 22 mm haben. Bewaffnet war der FT-17 in diesem Fall mit einer 3,7 cm-Kanone und hatte ein Munitionsvorrat von 237 Schuss. Ausgestattet war er mit einem 39 PS starken Vierzylinder-Benzinmotor. Mit dieser Motorleistung konnte er eine Höchstgeschwindigkeit von 8 km/h erreichen und eine Wegstrecke von 40 km zurücklegen. Zum Anlassen des Motors musste der Ausleger heruntergelassen werden und mit Hilfe einer Anlasskurbel manuell gestartet werden. Der FT-17 fand auch in einigen anderen Ländern wie Polen, Niederlande oder der Schweiz seine Abnehmer.

Renault FT-17

Der Bausatz

Das hier gezeigte Modell ist von der Firma Flyhawk mit der Kitnummer FH 3001 und ist im Maßstab 1:72 gehalten. Flyhawk gibt dem Modellbauer hier die Möglichkeit, zwei identische oder unterschiedliche Varianten zu bauen. Diese unterscheiden sich nur bei der Turmbewaffnung. Man kann zwischen der 3,7 cm-Kanone oder dem Hotchkiss-M1914-Maschinengewehr wählen. Ich entschied mich in diesem Fall für die 3,7 cm-Kanone. Beim Bau des Modells gab es Dank der hervorragenden Passgenauigkeit keine Probleme. Weder Fischhäute noch Sinkstellen mussten beseitigt werden. 

Renault FT-17

Mein Modell

Auch in Sachen Details kann der Bausatz überzeugen. Einfach bemerkenswert, was da Flyhawk auf den Markt geworfen hat. Das Modell baut sich im Prinzip von selbst auf. Wenn man den FT-17 aufwerten möchte, kann man auf die beiliegenden Ätzteile zurückgreifen. Dies habe ich dann auch gemacht. Leider gibt die Bauanleitung nur zwei Bemalungsvorschläge her und bei den Abziehbildern wird man nur auf eine Version verwiesen.

Renault FT-17

Da ich allerdings einen FT-17 der französischen Armee zeigen wollte, musste ich im Internet recherchieren und wurde auch schnell fündig. Das Modell bemalte ich dann mit dem Pinsel. Dazu nahm ich wieder Farben von Vallejo zur Hand. Gealtert und verschmutzt wurde mit Washings, Pigmenten, trockener Erde und Ölfarben.

Renault FT-17

Die Base ...

.... besteht aus flambiertem Fichtenholz und Modelliermasse von Home Deco. In die weiche Modelliermasse drückte ich Laufspuren vom Panzer ein und verteilte noch einige Gegenstände. Nach dem Durchtrocknen der Modelliermasse bepinselte ich sie mit einem dunklen Braunton (gemischt mit Leim). Nach erneutem Durchtrocknen bepinselte ich die nun grundierte Masse mit Leim und streute trockene Erde darauf. Zum Schluss fügte ich den FT-17 in die Base ein. Viel Vergnügen mit den Bildern!

Renault FT-17Renault FT-17Renault FT-17Renault FT-17Renault FT-17Renault FT-17Renault FT-17

Renault FT-17

 

Lukas Kanczik

Publiziert am 18. Oktober 2019

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1939 > Renault FT-17

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog