Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

von Werner Jonczyk (1:144 Revell)

U-Boot Typ XXI U-3501

Hallo Freunde, die Temperaturen gehen runter, das Wetter wird schlechter, Zeit also die Modellbausaison 2018/19 zu eröffnen. Ich möchte euch heute, werte Gemeinde, mal wieder mit einem U-Boot beglücken. Der Bau von U-Booten macht mir immer besonders viel Spaß,  weil man schnell zu seiner Leidenschaft kommt, dem Lackieren und Altern. Lange habe ich nach diesem Bausatz gesucht, da er im Handel nicht mehr  angeboten wird, sondern nur die Version mit Interieur, musste ich ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen und so konnte ich im bekannten  Auktionshaus dieses tolle Modell ersteigern, wenn ich auch mehr als  den damaligen Neupreis zahlen musste, aber das war mir dann auch egal.

U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

Das Original:

Die U-Boot-Klasse XXI, offiziell Typ XXI genannt, war eine deutsche  U-Boot-Klasse, die von 1944 bis 1945 gebaut wurde.  Diese Boote waren die modernsten ihrer Zeit und wurden wegen ihrer großen Akkumulatoranlage, mit der sie sehr viel länger als andere  zeitgenössische Typen unter Wasser operieren konnten, als Elektro-U-Boote oder Elektroboote bezeichnet. Durch ihre große  Akkukapazität, leistungsstarke Elektromotoren und eine für die Unterwasserfahrt günstigere Form erreichten sie mit hren Elektromotoren unter Wasser eine höhere Geschwindigkeit als mit ihren  Dieselmotoren an der Oberfläche. Sie waren mit einem Schnorchel  ausgerüstet und dafür ausgelegt, fast ständig unter Wasser zu fahren. Dadurch waren sie die ersten echten U-Boote, anders als alle  bisherigen, die im Grunde nur tauchfähige Torpedoboote waren.

U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

Der Typ XXI wurde in Sektionsbauweise aus neun Sektionen zusammengebaut; die Sektionen wurden am "Fließband" gebaut. Er kam im  Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegen feindliche Überwasserschiffe zum Kampfeinsatz. Churchill sagte über den Typ XXI: "Der wirkliche Erfolg hing für Deutschland davon ab, dass die neuen Boote rechtzeitig in großer Zahl in Dienst gestellt werden konnten. Ihre hohe  Unterwassergeschwindigkeit belastete uns mit drohenden Problemen und würde tatsächlich, wie es Dönitz voraussagte, den U-Boot-Krieg  revolutioniert haben." Wegen seinen revolutionären Eigenschaften leitete der Typ XXI in der Tat einen Paradigmenwechsel bei den  U-Boot-Waffen aller Staaten ein, obwohl nur noch sehr wenige Elektroboote zum Einsatz kamen, z.B. U2511 unter Adalbert Schnee (Quelle: Wikipedia)

U-3501 wurde am 29.07.44 in Dienst gestellt bei der 8.U-Flottille. Danach vom November 1944 bis 15.Februar 1945 bei der 7.Kriegsschiffbaulehrabteilung, und zu letzt vom 16.02.45 bis 05.05 45  in der 5.U-Flottille. Es war immer im Ausbildungsbetrieb, deswegen auch das gelbe Band am Turm. 

U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

Der Bausatz:

Er ist als sehr gut zu bezeichnen, anscheinend hat Revell ein Händchen für U-Boote, nach Typ IX C in 1:72 und Klasse 212A in 1:144, war ich auch diesmal wieder begeistert, alles passte und bei der Detaillierung  muss sich Revell auch nicht verstecken. Die Flutschlitze habe ich nicht geöffnet, das wäre dann doch zuviel Arbeit gewesen und habe sie nur schwarz hinterlegt, was in diesem kleinen Maßstab auch gar nicht so ins Auge fällt. Wegen der geringen Teilezahl hat man das Modell an einem Samstag  Nachmittag komplett fertig gebaut. Die Lackierung und Alterung dauerte ein wenig länger.

U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

An Farben kamen zum Einsatz:

  • Überwasserschiff und Turm: Tamiya XF-19 in mehreren Abstufungen,  Anwendung auch von der Haarspraymethode.
  • Unterwasserschiff: Tamiya XF-53 + XF-8
  • Die schwarze "Bauchbinde" übrigens nicht vorgesehen laut Bemalplan: XF-69
  • Der gelbe Streifen für U-Boote der Ausbildungsflottillen, liegt als  Decal bei, habe ich aber mit XF-3 + XF-2 selber lackiert, was meines Erachtens besser aussieht, ich wählte ein ausgeblichenes Gelb um keine zu starken Kontraste zu haben.

Die Alterung:

Hier kam alles zum Einsatz, u.a. Ölfarben, Pigmente, Bleistift und Faber-Castell Aquarellstifte zur Darstellung von Kratzern.

U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

U-Boot Typ XXI U-3501

Werner Jonczyk,
werner.jonczyk@ewetel.net

Publiziert am 16. Oktober 2018

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > U-Boot Typ XXI U-3501

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog