Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > King George V

King George V

von Marcel Poguntke (1:350 Tamiya)

King George V

Die King George V von Tamiya zeigt das Schiff um 1944 mit verstärkter Flugabwehrbewaffnung und ohne Bordflugzeuge. Zusätzlich kamen die Zurüstsätze von Eduard, ein Holzdeck von Wood Hunter, Geschützrohre für die Haupt- und Sekundärgeschütze von Master sowie selbstgefertigte Bauteile aus Polystyrol und anderen Materialien zum Einsatz.

King George V

Techniche Daten 1944:

  • Länge über alles: 227,1 m
  • Breite: 31,4 m
  • Tiefgang: 9,7 m
  • Verdängung Normal: 35.000 t
  • Verdängung max.: 44.460 t
  • Geschwindigkeit: 29,2 kn

Bewaffnung 1944:

  • 10 x 35,6 cm
  • 16 x 13,3 cm
  • 8 x 8 40 mm Pom Poms
  • 2 x 4 40 mm Bofors 
  • 6 x 2 20 mm Oerlikons
  • 26 x 1 20 mm Oerlikons

King George VKing George VKing George VKing George VKing George VKing George VKing George V

King George V

 

Der Bausatz der King George ist trotz seines Alters von sehr guter Qualität, es gibt so gut wie keinen Grat und die Passgenauigkeit ist super. Die Bauanleitung liegt in mehreren Sprachen vor, ist gut verständlich und hat sogar einen - wenn auch einfachen - Takelageplan. Allerdings sind die Details kaum ausgeprägt und verlangen nach etwas Zusatzarbeit.

King George V

Der Rumpf kommt einteilig aus der Schachtel (soweit, so gut), leider jedoch bis auf die Seitenpanzerung ohne jegliche Struktur. Hier wurde mit Steifen aus Polystyrol nachgeholfen, die auf den Rumpf geklebt und danach wieder etwas heruntergeschliffen wurden. Die zahlreichen Ventilatoren an Deck wurden durch selbstgefertigte aus Polystyrolprofilen ersetzt. Auch die Flakwannen für die 20 mm Oerlikos, die Schlauchboote sowie zusätzliche Munitionskisten und andere Details entstanden im Eigenbau.

King George V

Lackiert wurde hauptsächlich mit Tamiyafarben. Das Washing erfolgte mit stark verdünnten Ölfarben in Dunkelgrau und Schwarz. Das Deck bekamm ein leichtes Washing mit Braun.

King George VKing George VKing George VKing George VKing George VKing George VKing George V

King George V

 

Fazit

Der Bausatz von Tamiya ist trotz seiner über 30 Jahre immer noch eine gute und relativ kostengünstige Grundlage. Mit Zurüstsätzen von Eduard oder Pontos kann man das Modell noch um einiges aufwerten.

King George V

Marcel Poguntke

Publiziert am 23. Juni 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > King George V

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog