Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > Caio Duillio

Caio Duillio

von Christoph Mentzel (1:700 Regia Marina)

Caio Duillio

Die italienische Flotte verfügte im Zweiten Weltkrieg über drei Klassen von Schlachtschiffen. Die Conti de Cavour, die Caio Duillio und die Littorio Klasse. Bei den ersten beiden handelte es sich um Schiffe aus dem I. Weltkrieg, die vor Beginn des Zweiten Weltkrieges umfassend modernisiert worden sind.

Caio Duillio

Die Caio Duillio ging im April 1937 in die Werft und wurde im Juli 1940 wieder der Flotte übergeben und in Dienst gestellt. Nach dem Umbau hatte das Aussehen des Schiffes nichts mehr mit dem aus dem I. Weltkrieg gemein. Der Totalumbau umfasste alle Bereiche des Schiffes und gab ihnen ein ähnliches Aussehen wie das der Schiffen der Littorio Klasse.

Caio Duillio

Die Caio Duillio nahm an mehreren Unternehmen der italienischen Flotte im Mittelmeer in den Jahren 1940 und 1941 teil. Hierbei wurde sie im Novenmber 1940 von einem Torpedo eines Flugzeuges der britischen Illustrious getroffen, der einigen Schaden verursachte.

Caio Duillio

Sie konnte aber schwimmfähig gehalten werden und zur Reparatur einen Hafen anlaufen. Ab März 1942 nahm die Caio Duillio, wie ihr Schwesterschiff an keinen operativen Einsätzen der italienischen Flotte mehr teil.

Caio Duillio

Im September 1943 wurde sie mit dem Großteil der italienischen Flotte zur Kapitulation nach Malta überführt. Im Gegensatz zu den meisten italienischen Kriegschiffen musste sie und ihr Schwesterschiff, die Andrea Doria, nicht an eine der Marinen der Siegermächte abgegeben werden, sondern verblieb der italienischen Marine zur Nutzung.

Caio Duillio

Bis 1956 wurde sie von dieser überwiegend als Schulschiff eingesetzt und erst 1956 außer Dienst gestellt.

Caio Duillio

Das Modell:

Reggia Marina gehört zu den etablierten und schon seit langem auf dem Markt befindlichen Kleinserienherstellern. Die Firma hat sich überwiegend der Produktion von Einheiten der italienischen Marine gewidmet und von dieser mittlerweile gemeinsam mit der Firma Delphis (fast) alle Schiffe realisiert.

Caio Duillio

Nach der Conti de Cavour und der Littorio Klasse war die Caio Duillo die letzte Klasse die im Maßstab 1:700 auf den Markt gebracht wurde. Die Modelle von Reggia marina zeichnen sich durch eine sehr gute Qualität und ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Auch bei der Caio Duillio ist dies der Fall.

Caio Duillio

Zu den Hauptkomponenten Rumpf mit Aufbauten, Geschütztürmen etc. kommen noch sehr gute und umfangreiche Fotoätzteile. Besonders gefallen hat mir die Lösung im Bereich der Brücke, wo die gebogene Fensterfront der Brücke mit einem Fotoätzteil dargestellt wird.

Caio Duillio

Fazit:

Insgesamt ein sehr empfehlenswerter Bausatz zu einem bisher selten und kaum beachteten Schiff. Ein Muss für Liebhaber der italienischen Flotte.

Christoph Mentzel

Publiziert am 21. Mai 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > Caio Duillio

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog