Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > HMS Eagle

HMS Eagle

von Peter Fulgoney (1:700 HP-Models)

HMS Eagle

Aus dem Englischen von Christian Bruer

Die HMS Eagle wurde am 20. Februar 1913 für die chilenische Marine als Almirante Cochrane auf Stapel gelegt. 1917 wurde das unfertige Schiff von der Britischen Regierung angekauft und in den 1920er Jahren zu einem Flugzeugträger umgebaut

10. August 1942 – Operation Pedestal – die HMS Eagle sowie die Träger Indomitable, Victorious und Furious laufen aus Gibraltar aus, um die strategisch wichtige Insel Malta, die unter den andauernden Angriffen der deutschen Luftwaffe leidet, mit Hurricane und Spitfire Jägern zu versorgen, die dort für die Verteidigung dringend benötigt werden. Das ist die bis dahin größte zusammengefasste Trägeroperation der Alliierten im Laufe des Krieges. Am folgenden Tag, ca. 594 Meilen westlich der Insel Malta, es ist gegen 13:11 Uhr, wird die HMS Eagle von vier Torpedos des U-Bootes U-73 getroffen. Der Träger versinkt binnen fünf Minuten unter dem Verlust von 160 Menschenleben. Der Rest der Besatzung kann von den Begleitschiffen aus dem Bauch gefischt werden. Von den geladenen Flugzeugen befanden sich zur Zeit des Angriffs vier in der Luft, die von den anderen Trägern aufgenommen wurden.

  • Länge ü.a. 203,3 m
  • Breite (Flugdeck) 28 m
  • Verdrängung 27.500 tons
  • Flugzeuge 12 Sea Hurricanes der 801 Squadron
  • 1942 – Teil der Force H im Mittelmeer

HMS Eagle

HMS Eagle

HP-Modells hat die HMS Eagle im Maßstab 1:700 im Programm, das Modell zeigt den Träger in dem ungefähren Aussehen zur Zeit der Operation Pedestal. Mit einigem extra Aufwand und guten Referenzen lässt sich aus dem Bausatz ein ansehnliches Modell des Trägers erstellen. Ich habe das HP-Modell im Shop von Tony Lawrence gekauft und hatte Glück, dort seine im Maßstab 1:350 scratch gebaute HMS Eagle zu begutachten. Er hat mir außerdem das Warship Profile No. 35 empfohlen, welches einiges zur Geschichte sowie Fotos und farbige Seitenrisse der Tarnschemen des Trägers enthält. Weiterhin entnahm ich Angaben zum Tarnschema Alan Ravens Warship Perspectives RN 1942, auf Seite 12 ist hier das Schema gezeigt, welches die Eagle im August 1942 führte, 507a, 507c, B5 und ein graues Flugdeck. Dieses markante Schema habe ich letztendlich ausgewählt, da es eine willkommene Abwechselung in meiner Sammlung ist.

HMS Eagle

HMS Eagle

Das Modell ist ganz gut umgesetzt und weitestgehend aus dem Kasten gebaut. Lediglich den Kran habe ich durch einen Eigenbau aus Messingrundprofil ersetzt, neben der Reling kamen für die Sicherheitsnetze Fotoätzteile zur Anwendung. Die Sea Hurricanes entnahm ich ebenfalls dem Bausatz, hier habe ich das Cockpit ausgebohrt und diverse Teile durch Teile aus dem Sky Wave Programm ersetzt. Das komplette Rigg entstand mittels gezogenem Gussast.

 

HMS Eagle

HMS Eagle

Für die weiße Linie auf dem Flugdeck habe ich einen weißen Stift verwendet. Das hat ganz gut funktioniert und hat nebenbei den Vorteil, dass die Linie nicht ganz so intensiv erscheint wie bei einem Decal. Mit dem Stift kann die Linie je nach Geschmack weniger oder stärker betont werden. Für die Darstellung des Wassers kam Tamiya Farbe – USAF Green – sowie Acryl zur Anwendung. Jedem der die Eagle bauen möchte, sei angeraten, die oben genannten Referenzen zu verwenden. Die oft zu sehenden Fotos sind zwar hilfreich aber nicht ausreichend.

HMS Eagle

Abschließend noch ein Wort zu den Fotos, diese entstanden mit meiner Sony Kamera im Automatik Modus bei Tageslicht. Das kleine Display habe ich dabei vor dem leicht bewölkten Himmel aufgenommen. Damit dabei das Modell nicht vom Display rutscht, ist es sinnvoll, es mit Doppelklebeband auf dem Display zu befestigen.

Peter Fulgoney

Publiziert am 05. Mai 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > HMS Eagle

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog