Modellbau Magazin Modellversium
Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge WK2 > Type 5 Chi-Ri

Type 5 Chi-Ri

japanischer mittlerer Kampfpanzer

von Erich Rauthe (1:35 Fine Molds)

Type 5 Chi-Ri

Geschichte:

Im Verlauf des Pazifikkrieges zeigte sich, dass die mittleren Panzer der Japaner wie der Typ 97 "Chi-Ha" den amerikanischen M4 Sherman in Panzerung und Bewaffnung hoffnungslos unterlegen waren.

Ab 1941 begann man fieberhaft mit der Konstruktion von schwereren Panzern, wie dem Typ 1 "Chi-He" und dem Typ 3 "Chi-Nu". Ab 1943 wurde der Typ 5 "Chi-Ri" entwickelt.

Der ursprünglich vorgesehene Flugzeugmotor von BMW mit 550 PS kam aufgrund der Kriegslage nicht mehr zum Einsatz, stattdessen wurde der Motor von Kawasaki montiert.

Die 75 mm KwK basierte auf der deutschen 88 mm Flak und hatte eine Vo von 850 m/s.

Aufgrund der gravierenden Materialengpässe wurde jedoch von einer Fertigung des "Chi-Ri" abgesehen.

Type 5 Chi-Ri

Das Modell zeigt den Prototyp des "Chi Ri" im Sommer 1945 auf dem Werksgelände von Mitsubishi in Nagasaki. Die Atombombe, die am 9. August 1945 über Nagasaki abgeworfen wurde, sollte eigentlich das riesige Industrieareal von Mitsubishi treffen, verfehlte das Gelände aber um gut zwei Kilometer, der Rest ist bekannt.

Type 5 Chi-Ri

Technische Daten:

  • Hersteller: Mitsubishi, Frühjahr 1945, 1 Prototyp
  • Gewicht / Maße: 37 ton, 7,30 x 3,05 x 3,00 m
  • Motor/Antrieb: Kawasaki Typ 98 Benzinmotor im Heck, 550 PS, Vollkette, Triebrad vorne, je 8 Doppellaufräder und 3 Stützrollen
  • Geschwindigkeit: Straße 45 km/h
  • Aktionsradius: Straße ca. 250 km
  • Bewaffnung: 75 mm KwK Typ 5 und 7,7 mm MG Typ 97 im Turm, 37 mm Kanone und 7,7 mm MG Typ 97 in der Frontplatte
  • Panzerung max.: Wanne Front 75 mm, sonst 35 mm, Turm Front 75 mm, sonst 50 mm
  • Besatzung: 5 Mann

Type 5 Chi-Ri

Modell:

1:35 Standmodell FM28 von FineMolds aus 2009, montiert 11/2015

Ich bin seit 1976 im Modellbau tätig, das vorliegende Modell ist das Beste, das ich in dieser Zeit montiert habe. Da gibt es aber auch absolut nichts, was man beanstanden könnte.

Einen Schreck bekam ich aber, als ich die hunderte Kleinteile für die Gleisketten sah. Dieser Zustand legte sich dann aber schnell, denn nach genauem Studium der Bauanleitung und der sparsamsten Verwendung von Kleber war die Montage zeitaufwendig aber problemlos zu bewältigen. Da das Original das Werksgelände von Mitsubishi nie verlassen hat, habe ich von einem Aufbringen von Tarnfarbe abgesehen. Bei der Farbgebung habe ich mich an dem Bild auf dem Karton orientiert. Zur Verwendung kamen Humbrol-Acrylspray und Revell-Aqua-Color. Die dezente Alterung mit Graphitstaub, Konservierung mit FlatClear von Tamiya.

FineMolds-Bausätze sind nicht billig, aber jeden Euro wert!

Type 5 Chi-Ri

Erich Rauthe

Publiziert am 14. Januar 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge WK2 > Type 5 Chi-Ri

© 2001-2016 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum