Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

5,5 cm Flak Gerät 58

von Rolf Giebeler (1:35 Verschiedene Hersteller)

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

... habe ich es doch geschafft, auch einmal wieder ein Modell (wenigstens so halbwegs) fertig zu bekommen. Leider ist mir beim Lackieren ein (im Nachhinein gesehen) grober Schnitzer unterlaufen - aber seht selbst....

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Der Basisbausatz ist ein Panther, Ausf. G "Steel Wheel" von Tamiya im Maßstab 1:35. Der Umbausatz aus Resin stammt von Real Modell und lungerte schon Jahrelang halbvergessen in irgendeiner dunklen Ecke meiner "Asservatenkammer" herum, bis er mir letztens bei einer Aufräumaktion wieder in die Hände fiel. Da mir die Texturen am Turm etwas zu heftig erschienen und diese Variante des Flakpanthers soweiso nie das Zeichenbrett verlassen hat, habe ich mich dazu entschlossen, die Turmoberflächen komplett zu verpachteln und zu verschleifen. Wo ich denn schon mal dabei war, habe ich auch die Pilze für den Behelfskran, alle Heißösen, Griffe, die Regelleiste über dem hinteren Turmeinstieg sowie die dem Resinbausatz beiliegenden grottenschlechten (und vor allen viel zu kurzen) Kanonenrohre ergänzt bzw. ganz ausgetauscht.

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Hier ist das (fast) fertig gebaute Modell nach der Grundlackierung mit Dunkelgelb und dem ersten Abkleben/Maskieren zu sehen (1. und 2. Schritt der Lackierung). ...spätestens VOR dem ersten Schritt der Lackierung hätte ich hergehen müssen, und mindestens den Turm anstatt ihn nur einfach trocken abzuwischen, mit Verdünner abwaschen müssen. Habe ich aber nicht ...

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Anschließend wurde Dunkelgrün lackiert (3. Schritt). Hier herrscht noch Friede, Freude, Eierkuchen ...

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Auf den nachfolgenden drei Bildern sieht man das Modell nach Beendigung der zweiten Abklebe-/Maskierorgie (4. Schritt). Sieht doch alles Bestens aus...

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Tja - hier sollte nun eigentlich das größtenteils fertig lackierte Modell zu sehen sein nach dem letzten Farbauftag mit Revell 35 (Ziegelrot ~ "Oxidrot á la Revell" - soll eigentlich RAL 3009 sein ...) (5. Schritt der Lackierung). Die Farbe hat sich abgeschält wie man die Haut auf ner warmen Milch abnimmt... weil ich Depp vergessen habe, den Turm nochmal abzuwaschen, nachdem ich ihn gespachtelt und verschliffen hatte (mit der Wanne habe ich das gemacht...) - shit happens.

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Nachdem ich nun über den ersten Schmerz im Zusammenhang mit dem Lackierfehlschlag hinweg war, habe ich mich dieser Herausforderung gestellt: den losen Lack abgekratzt, die neu zu lackierenden Flächen mit Verdünner vorsichtig abgewaschen, laaaange trocknen lassen und anschließend mit Revell 35 grundiert (genaugenommen gaaaanz vooorsichtig fast deckend eingenebelt).
Anschließend habe ich das alles ca 48 Std. durchtrocknen lassen. Danach habe ich in den Bereichen, wo später einmal die dunkelgelben Streifen zu sehen sein sollten, freihändig Gunze H-403 (Dark Yellow) aufgetragen. Nach einer Trockungsphase von ebenfalls 48 Std. habe ich die dunkelgelben Streifen maskiert - nicht ohne jeden Schnippel des verwendeten Tamiya-Maskingtapes mindestens 20 x auf den Tisch geklebt und wieder abgzogen zu haben ... Nach dieser Aktion wurde dann der Bereich der später dunkelgrünen Flächen mit Gunze H-405 (Olive Green) lackiert.
Wiederum zwei Tage später (ich wollte hier nicht schon wieder 48 Std. schreiben ...) wurde dann der später grün erscheinende Bereich sauber abgeklebt - gleiche Prozedur wie zuvor ... Die zwangsläufig überstehenden Ränder des Masking-Tapes wurden jedoch nur am später sichtbaren Bereich der Turmoberkanten zurechtgetrimmt - unten am Turm wurden sie einfach nur umgeschlagen, um nach der letzten Trocknung einen Ansatz zum Abziehen des Tapes zu erhalten.
Nachdem dies erledigt war, habe ich nocheinmal eine Schicht Revell 37 (Ziegelrot - ... Rest siehe oben) deckend aufgetragen. Als diese Schicht staubtrocken war (nein - keine 48 Std. später ...), habe ich sofort alles an Masking-Tape gaaanz vooorischtig vom Panzerturm entfernt - und voilá:

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Bei etwas anderen Lichtverhältnissen kommt das Ganze der Vorlage zumindes von der Farbgebung her schon recht nahe:

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Flakpanzer "Panther" Ausf. G

Fortsetzung folgt ...

Rolf Giebeler

Publiziert am 07. Dezember 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Flakpanzer "Panther" Ausf. G

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog