Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

von Franz Schubert (1:32 verschiedene Hersteller)

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

Zum Vorbild

Das universelle Waffensystem „F-4 Phantom" wurde in den Jahren von 1971 bis 2013 bei der Luftwaffe betrieben. Hierbei war die Aufklärungsvariante RF-4E als erstes Flugzeugmuster bis zu deren Ausmusterung 1993 bei zwei Aufklärungsgeschwadern eingesetzt.Ein Exemplar der RF-4E kann im Luftwaffenmuseum Gatow/Berlin noch heute besichtigt werden. Für mein Modell dienten eigene Fotos einer Maschine vom Aufklärungsgeschwader AG 51. Nützliche Details konnte ich zu dem von dem ausgestellten Flugzeug in Berlin entnehmen.

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

Zum Bausatz

Bei meinem Modell handelt es sich um eine Zwitterlösung. Das komplette Rumpfsegment von der Flugzeugnase bis nach hinten zum Seitenruder stammt vom Revell-Bausatz. Vom Tamiya-Bausatz habe ich das komplette Tragwerk mitsamt den Fahrwerksschächten für das Hauptfahrwerk sowie für das Bugfahrwerk entnommen. Ebenso habe ich daraus das komplette Cockpitsegment, hauptsächlich wegen der besseren Verglasung, verwendet.„Einkaufsliste":

  • Bausatz RF-4E Phantom von Revell in 1:32
  • Bausatz F-4E Phantom early von Tamiya 1:32
  • Cockpit Set, nicht zuletzt wegen der guten Sitze, von Aires
  • Interior F-4D von eduard
  • Exhaust nozzle von eduard Brassin
  • Abziehbildersatz komplett von AirDOC
  • Sehr hilfreich und zu empfehlen ein Buch: Phantom, Bernd Vetter/Frank Vetter, Motorbuchverlag

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

Eigene Ergänzungen

Nach Sichtung der Teile und einiger schlafloser Nächte tastete ich mich nach und nach an die Vorgehensweise meines „Schlachtplanes" heran. Ein treuer Begleiter meiner Basteltätigkeit für dieses Model war, wie man sich vielleicht denken kann, eine Laubsäge. Trotzdem war Bastelspaß für fast ein „Modellbaujahr" garantiert.

Wesentliche Ergänzungen/Änderungen:

  • Rumpfoberteil, komplette Nasensektion, Höhenruder vom Revell-Bausatz
  • Kameras innen in Eigenanfertigung
  • Luftauslässe der Rampen-Grenzschicht vom Tamiya-Bausatz
  • Seitenruder ausgesägt, hintere Kontur korrigiert
  • Cockpitsektion aus dem Tamiya-Bausatz verbaut. Spachteln, Schleifen und Nachgravieren an verschiedenen Bereichen war erforderlich.
  • Cockpit innen soweit wie möglich der RF-4E angepasst
  • Tragflächen mit Rumpfunterseite sowie alle drei Fahrwerksschächte vom Tamiya-Bausatz
  • Fahrwerke aus Weißmetall vom Tamiya Bausatz
  • Räder, Tanks und Unterrumpfträger vom Revell-Bausatz
Zur Lackierung in Norm 72 verwende ich Revell-Farben als Decklack. Nach Schattierung, Alterung usw. und dem Aufbringen der Decals verwende ich Humbrol-Klarlack als letzten Überzug.

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

Franz Schubert

Publiziert am 02. April 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > McDonnell Douglas RF-4E Phantom II

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog