Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Xian H-6A

Xian H-6A

PLAAF

von Marco Coldewey (1:144 Trumpeter)

Xian H-6A

Infos zum Original

Auf der Suche nach einem Bomber bediente sich die PLAAF abermals bei den Russen, welche 1959 die ersten Tu-16 als Bausätze nach China schickten. Bedingt durch die immer schlechter werdenden Beziehungen zwischen den beiden Großmächten dauerte es fast zehn Jahre, bis die Xian Aircraft Company die Lizenzproduktion als Xian H-6 aufnehmen konnte.

Xian H-6A

Wie bei allen Lizenzprojekten begann man in China früh, die Tu-16 zu modifizieren. Die Glaskanzel verschwand mit der Zeit und insbesondere der Bereich vor den Flügeln wurde massiv verändert, so dass nur das gesamte Layout noch an die Tu-16 erinnert. Auch die Abwehrtürme verschwanden zu Gunsten von ECM Systemen. Die H-6 wird als Aufklärer und Tanker eingesetzt, mit der Version H-6K setzt man diese ab 2009 als strategischen Bomber ein. Die Triebwerkstunnel im Flügelansatz wurden zu Gunsten des Saturn D-30KP (bekannt aus der Il-76) vergrößert. Dieser bildet nun das Rückgrat der Bomberflotte und wäre, rein theoretisch, dazu in der Lage, US Stützpunkte in Ostasien effektiv anzugreifen.

Xian H-6A

Infos zum Bau

Der Bausatz vom Trumpeter ist als Tu-16 im Handel, enthält jedoch Decals für die PLAAF. Ich wollte ursprünglich eine spätere H-6 Version bauen, jedoch wäre der Aufwand für die ganzen Modifikationen doch zu groß und langwierig geworden, so bleibt es bei einer frühen H-6.

Auch wenn der Bausatz viele Antennen enthält, habe ich einige Dinge selbst gebaut, auch wurde die Verspannung mit Hilfe von EZ-Line ergänzt.

Xian H-6AXian H-6AXian H-6AXian H-6AXian H-6AXian H-6A

Xian H-6A

 

Marco Coldewey,
modellbau.mc84.de

Publiziert am 26. Oktober 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Xian H-6A

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog