Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

Starfighter der Kongelige Norske Luftforsvaret

von Jost Schreiber (1:72 Hasegawa)

Der Starfighter flog bei den Norwegischen Luftstreitkräften (Royal Norwegian Air Force) von 1963 bis 1983. Zwei Staffeln wurden mit der Hundertvier ausgerüstet. Die 331. Squdaron in Bodø erhielt die ersten F-104G (16) und TF-104Gs (4) im August 1963. Die F-Version wurde als RF-104 geliefert, aber schon bald mit der 20 mm M61A1 Vulcan Kanone ausgerüstet und in F-104G umbenannt. 1965/66 wurden noch einmal drei F-104G beschafft. Mit der Aufstellung der 334. Squadron, ebenfalls in Bodø, wurden 1973/74 19 CF-104 und drei CF-104D aus Beständen der Kanadier erworben.

F-104G K-FN S/N 61-2625, 331. Squadron Bodø, 1965

Die Maschine ist in Naturmetall-Finish mit weißen Tragflächen auf den Oberseiten und hellem Grau auf den Unterseiten gehalten, so wie viele der ganz frühen Starfighter. Für die Bemalung habe ich die Alclad II Metallfarben verwendet. Die Decals kommen von dem Bogen ACD 72012 ‘The First And The Last’ von Armycast. Bewaffnet ist diese F-104 mit zwei AIM-9B Sidewinder Raketen (Eduard).

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

CF-104 801 S/N 104801, 334. Squadron Bodø, 1982

Diese CF-104 ist in einem oliv-farbenen Anstrich auf der Oberseite und einem metallic medium Grau auf der Unterseite versehen. Es ist äußerst schwer, genaue Information hinsichtlich der Farbgebungen der norwegischen Huntertvier zu finden. Verschiedene Decalhersteller geben unterschiedliche Farben an, die alle nicht so richtig passen. Für den olivfarbenen Anstrich habe ich Vallejo 71.010 Interior Green (FS34094) verwendet, welches mir am geeignetsten schien. Für die Unterseite habe ich die Farbe im Verhältnis von 4:1 aus Xtracolor X136 Light Compass Grey und X142 Aluminium gemixt. Abgerundet habe ich das Ganze mit einem Tropfen Revell 50 Blau. An den Rumpfstartschienen hängen zwei AIM-9J Sidewinder (Eduard). Die beiden Unterflügelstationen sind mit Doppellastenträgern (Air Graphic Models) und vier MK. 20 Rockeye CBUs (Eduard) ausgerüstet. Die Decals sind von dem norwegischen Hersteller Vingtor.

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

TF-104G 263 S/N 12263, 331. Squadron Bodø, 1981

Diese TF-104G der 331. Staffel hat den grau-metallenen Anstrich. Die Farbe habe ich gemixt und es ist die gleiche Farbe wie auf der Unterseite der CF-104 801. Ob alles hundertprozentig richtig ist, kann ich nicht sagen. Die Decals stammen von Armycast, Vingtor und Astra Decals. Wie oben schon erwähnt, gibt es kaum richtige Informationen. Oder ich habe sie einfach nicht gefunden.  

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

Lockheed F-104 Starfighter

Jost Schreiber

Publiziert am 23. September 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Lockheed F-104 Starfighter

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog