Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > MiG E-7PD

MiG E-7PD

von Günter Kallenbach (1:72 Amodel)

MiG E-7PD

Zum Original

In den 1960er Jahren wurde auch in der Sowjetunion an Senkrechtstartflugzeugen gearbeitet, so auch im Konstruktionsbüro MiG. Hier bediente man sich der MiG-21 als Testflugzeug.

Der Rumpf der Maschine wurde um ca. 90 cm verlängert, um die beiden Hubtriebwerke unterzubringen. Ein Klappensystem auf dem Rumpfrücken sowie verstellbare Lamellen im Unterrumpf wurden eingebaut. So entstand ein Experimentalflugzeug für Kurzstart und Landung. Der Erstflug fand am 16.06.1966 statt.

Daten:

  • Marschtw.R-11 Tumanski Triebwerk
  • Hubtw.Kolesov RD-36-35 Triebwerk
  • Spannweite 7,65 m
  • Länge 15,85m
  • Startmasse: 9900 kg
  • Höchstgeschwindigkeit 2450 km/h

Alle Daten sind aus dem Buch "Jagdflugzeuge u.Jagdbomber" DDR 1969, Wikipedia und der Bauanleitung.

MiG E-7PD

Zum Modell

A-Modell dürfte allen Modellbauern bekannt sein, auch durch Modelle, die nur als Prototypen existierten. Den Bausatz erstand ich beim Auktionshaus und machte mich gleich an die Arbeit.

Der Zusammenbau ging recht flott, kaum Spachtel und wenig zu schleifen. Die Gravuren sind ganz o.k. Lackiert habe ich mit Silber von Revell. Im Cockpit wurden Decals aus der Reservekiste eingesetzt, da nicht im Bausatz vorhanden. Ein Platz in meiner MiG-Sammlung ist sicher. Ein Foto aus dem Buch anbei.

MiG E-7PD

MiG E-7PD

Günter Kallenbach

Publiziert am 10. Oktober 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > MiG E-7PD

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog