Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Lockheed P-38M Lightning

Lockheed P-38M Lightning

von Gerald Willing (1:48 Monogram)

Lockheed P-38M Lightning

Technische Daten:

  • Länge: 11,53 m
  • Flügelspannweite: 15,85 m
  • Höhe: 3,00 m
  • Tragflügelfläche: 30,42 m²
  • Antrieb: zwei V-12-Triebwerke Allison V-1710 mit Turbolader und je 1.193 kW (1.622PS)
  • Höchstgeschwindigkeit: 666 km/h in 7.620 m Höhe
  • Größte Reichweite: 4.184 km
  • Besatzung: 1-2 Mann je nach Ausführung
  • Dienstgipfelhöhe: 13.410 m
  • Leergewicht: 5.805 kg, Max. Startgewicht: 9.798 kg
  • Bewaffnung: vier 12,7-mm-MGs, eine 20-mm-Kanone, bis zu 1.820 kg Bomben oder 12,7-cm-Raketen

Lockheed P-38M Lightning

Zur Geschichte:

Auf wikipedia.de ist alles Wissenswerte zum Vorbild nachzulesen. Hier nur auszugsweise so viel:

Als Nachtjäger waren die letzten P-38 M mit einer angehängten Radarnase versehen und bekamen einen zusätzlichen Radarbeobachter, der in einer etwas erhöhten Cockpitverlängerung hinter dem Piloten untergebracht war. Die Konstruktion war Vorbild für die Northrop P-61, die als spezielles Nachtjagdflugzeug entwickelt wurde.

Lockheed P-38M Lightning

Zum Modell:

Hier habe ich das alte Monogram Modell von 1973 gebaut. Zugegeben, das ist ein richtig alter Bausatz. Wenn man ihn aber so hinnimmt, wie er ist, mit seinen erhabenen Details und seinen vielen Optionen mit geöffneten Luken und Abdeckungen, so muss man sagen, dass sich der Bausatz eigentlich immer noch nicht verstecken muss. Der Bau von diesem Modell gestaltet sich eigentlich recht einfach, wenn man sich an einige kleine Regeln hält, wie beispielsweise ständig die Passung der Teil zu überprüfen und sorgsam anzupassen. Bei der Nachtjägervariante des Monogrammodells ist im Cockpitbereich dann noch etwas an Sägearbeit zu verrichten. Wenn diese genau ausgeführt wird, fällt eigentlich keine Spachtelarbeit an. Es wurden noch einige Luftöffnungen aufgebohrt und der Bug mit ordentlich Blei beschwert. Lackiert wurde das Modell mit Revell Matt 6, das Innenleben wurde mit Resedagrün von Modellmaster versehen. Das Fahrwerk und die Turbolader wurden mit verschiedenen Metalltönen von Modellmaster lackiert. Für die Antenne musste ein Haar meiner Frau herhalten. Als Finish wurde Humbrol Satin 135 benutzt. Ich finde diese alten Bausätze richtig toll und habe mit ihnen immer wieder viel Spaß.

Lockheed P-38M LightningLockheed P-38M LightningLockheed P-38M LightningLockheed P-38M LightningLockheed P-38M LightningLockheed P-38M LightningLockheed P-38M Lightning
Lockheed P-38M LightningLockheed P-38M LightningLockheed P-38M LightningLockheed P-38M LightningLockheed P-38M Lightning

Lockheed P-38M Lightning

 

Gerald Willing

Publiziert am 09. Juni 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Lockheed P-38M Lightning

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog