Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Kawasaki Ki-61-I Hien

Kawasaki Ki-61-I Hien

von Alex Grivonev (1:72 Dragon)

Kawasaki Ki-61-I Hien

Hiermit möchte ich mein Modell der Kawasaki Ki-61-1 "Hien" präsentieren. Als Grundlage diente der 2006 wiederauferlegte Bausatz von Dragon aus dem Jahr 1994. Die Wiederauflage wurde mit einer kleinen Ätzteilplatine und einem neuen Decalbogen für ganze sechs baubare Versionen ergänzt. Ich entschied mich für die mit zwei 20mm-Kanonen bewaffnete Variante "HEI" des 244sten Sentai aus dem Jahr 1945.

Kawasaki Ki-61-I Hien

Zur Qualität des Bausatzes würde ich sagen: OK. Es fielen doch mehr Spachtelarbeiten an als gedacht, und die Oberflächen der Teile hatten eine seltsame raue Struktur, wie bei manchen Short-Run Bausätzen. Dies hatte sich aber nach dem Rohbau und Tamiyas Grundierfüller erledigt.

Kawasaki Ki-61-I Hien

Das Bausatz-Cockpit ist einfach und dennoch für diesen Maßstab ausreichend detailliert gestaltet. Da ich die Cockpithaube geschlossen lassen wollte, habe ich hier keine weiteren Maßnahmen eingeleitet und es dabei belassen. Mit den Ätzteilen kann man vor allem die Eintrittsöffnung des Kühlers an der Unterseite der Maschine verfeinern. Am selbigen habe ich die hintere Klappe geöffnet dargestellt. Dazu habe ich 0,25mm Plastikkarte verwendet. Des Weiteren habe ich einige Teile, die bausatzseitig etwas grob geraten waren, vor allem im Bereich des Fahrwerks, verfeinert. Die Kanonenrohre in den Flügeln und das Staurohr habe ich aus Metallkanülen nachgebildet, das Fahrwerk hat Bremsleitungen aus Metalldraht bekommen.

Kawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I Hien

Kawasaki Ki-61-I Hien

 

Bevor die Flecktarnung aufgetragen werden konnte, musste die Maschine ein Naturmetallfinish erhalten. Dazu verwendete ich Aluminium Plate von Model Master, wobei einige Panele dunklere Schattierungen mit anderen Metallic-Farben erhielten. Die stoffbespannten Ruder wurden ebenfalls farblich abgesetzt. Die Flecktarnung ist "IJA Green" von "Gunze Aqueous Color", diese wurde frei Hand mit der Airbrush und einer 0,2mm Düse aufgetragen.

Kawasaki Ki-61-I Hien

Die Trittflächen an den Flügelwurzeln wurden aus geschwärztem Tamiya-Band dargestellt, eine deutlich bessere Lösung als die Decals, da diese Trittflächen im Original eine raue Struktur haben und etwas herausstehen. Die Decals ließen sich sehr schön verarbeiten und weich machen.

Kawasaki Ki-61-I Hien

Ein dezentes Washing, Abgas- und Schmauchspuren mit Pastellkreiden sowie einige Farbabplatzer runden das Gesamtbild ab. Alles in allem ein nettes kleines Projekt, vor allem die Flecktarnung hat es mir angetan. Sicherlich nicht der letzte Japaner, den ich gebaut haben werde!

Kawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I HienKawasaki Ki-61-I Hien

Kawasaki Ki-61-I Hien

 

Alex Grivonev

Publiziert am 22. Oktober 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Kawasaki Ki-61-I Hien

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog