Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Lawotschkin La-7

Lawotschkin La-7

von Christoph Schnarr (1:48 Gavia)

Lawotschkin La-7

Modell

Dem Gavia-Modell der La-7 sieht man deutlich an, dass die Form in Zusammenarbeit mit Eduard entstanden ist. Die Oberflächengestaltung von Rumpf und Tragflächen sowie die Nachbildung der weiteren Details macht einen sehr guten Eindruck.

Lawotschkin La-7

Einzig das Cockpit ist etwas spartanisch geraten und sollte unbedingt weiter detailliert werden. Die Cockpithauben bestehen aus drei etwas zu dicken Teilen, die jedoch eine gute Sicht auf die Einzelheiten des Führerraums erlauben.

Lawotschkin La-7

Wer die Haube geöffnet nachbilden möchte, ist aber gezwungen zumindest das Mittelteil innen deutlich dünner zu schleifen bzw. durch eine geeignete Alternative zu ersetzen.

Lawotschkin La-7

Zusammenbau

Da ich die Cockpithaube geöffnet darstellen wollte, war eine weitere Detaillierung des Führerraums unerlässlich. Hierzu schlachtete ich einen alten Eduard-Ätzteilesatz (48 013) aus, der eigentlich für das alte Hobbycraft-Modell der La-5FN gedacht war. Einige Teile wie Sitzgurte, Handräder oder die Führungsschienen der Kabinenhaube ließen sich aber auch hier sehr gut verwenden. Weitere Details bildete ich aus Kupferlitze, Blumendraht und mit Teilen aus der Grabbelkiste nach.

Lawotschkin La-7

Die Höhenruder wurden ausgesägt und ausgelenkt dargestellt. Zusätzlich ergänzte ich noch die Bremsleitungen an den Fahrwerksbeinen.

Lawotschkin La-7

Die Räder des Bausatzes stimmen zwar in ihren Abmessungen, besitzen allerdings einen viel zu eckigen Reifenquerschnitt und weisen zudem keinerlei Profil auf. True Details bietet zwar Räder aus Resin an, die auch für die La-7 passen sollen, nur sind diese zu schmal und haben einen viel zu kleinen Durchmesser.

Lawotschkin La-7

Ich habe daher die Räder des alten Hobbycraft-Modells der La-7 genommen. Obwohl der Durchmesser auch hier etwas zu klein ist, stimmt jedoch der Querschnitt und auch das Reifenprofil ist vorhanden. Einzig die Radfelgen liegen zu tief, weshalb ich die Felgen aus den Gavia-Rädern herausgeschnitten, dünner geschliffen und dann in die Hobbycraft-Teile eingesetzt habe.

Lawotschkin La-7

Lackierung und Markierung

Das Modell ist in den Farben der La-7 von Hauptmann Pawel J. Golowatschew, 9. Gardejagdfliegerregiments (9.GIAP), lackiert. Die Tarnung bestand auf den Oberseiten aus einem Tarnverlauf in AMT-11 hellblaugrau (etwa FS 26375) und AMT-12 dunkelgrau (etwa FS 26187). Die Unterseiten waren in AMT-7 hellblau (FS 25550) lackiert.

Lawotschkin La-7

Zusätzlich war das Flugzeug noch mit einem roten Kühlerring gekennzeichnet und hatte den im 9.GIAP üblichen gelben Spinner.

Lawotschkin La-7

Die Abziehbilder stammen von Eduard (48003), sind inzwischen allerdings nicht mehr erhältlich. In der „Professional-Version“ der La-7 von Gavia sind jedoch auch Decals für diese Maschine enthalten.

Lawotschkin La-7

Christoph Schnarr

Publiziert am 18. Juni 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Lawotschkin La-7

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog