Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Junkers Ju 88 V-60

Junkers Ju 88 V-60

Prototyp für die geplante Ju 88 A-15

von Enrico Friedel-Treptow (1:72 Italeri)

Junkers Ju 88 V-60

Geschichte

Um größere Bombenlasten (bis 3.000 kg) transportieren zu können und dies auch noch aerodynamisch günstig, stattete Junkers eine A-4 mit einer hölzernen Bombenwanne aus. Die ETC und die Sturzflugbremsen wurden entfernt, ebenso die Bodenwanne des Besatzungsraumes. Man benannte die Maschine Ju88 V-60 (W. Nr. 140561). Sie erhielt das Stammkennzeichen SL+PC und diente umfangreichen Tests, in denen sie sich offensichtlich nicht bewährte, denn die Serienfertigung unter der Bezeichnung Ju88 A-15 blieb aus. Der Prototyp blieb die einzige Maschine. Später kam man bei Junkers wieder auf die Bombenwanne zurück. So erhielten die Bomber- und Aufklärerausführungen der Ju388 ebenfalls solch eine Wanne. Auch bei der Ju488 V-401 tauchte die Bombenwanne wieder auf, was nicht sehr verwundert, denn sie wurde unter anderem auch aus Teilen der Ju388 gefertigt.

Junkers Ju 88 V-60

Das Flugzeug

Es existieren einige Bilder, die Ju88 V-60 in verschiedenen Ansichten zeigen. Erkennbar ist die vorschriftsmäßige Segmenttarnung in RLM 70/71/65. Also bis auf die große Bombenwanne nichts Spektakuläres.

Junkers Ju 88 V-60

Das Modell

Da ich noch Ju88-Bausätze von Italeri sowie tiefgezogene Bombenwannen besaß, entschloss ich mich beides zur Ju88 V-60 zu vereinen. Gleichzeitig konnte ich so meine Sammlung der V-Muster vervollständigen. Das Flugzeug entstand weitgehende OOB, natürlich unter Weglassung der Bodenwanne am Rumpfbug, der ETC und der Sturzflugbremsen. Stattdessen kam die tiefgezogene Wanne für den vergrößerten Bombenschacht unter den Rumpf. Dabei stellte sich heraus, dass meine Wanne zu lang war. Somit musste sie um etwa 10mm gekürzt werden. Das bedeutete zusätzliche Schleifarbeit. Die Messeinrichtung an der rechten Tragfläche entstand aus Draht. Gespritzt wurde mit Aqua Color von Revell. Die Decals stammen aus dem Bausatz (Balkenkreuze) und von AirDOC (Buchstaben).

Junkers Ju 88 V-60Junkers Ju 88 V-60Junkers Ju 88 V-60Junkers Ju 88 V-60Junkers Ju 88 V-60Junkers Ju 88 V-60Junkers Ju 88 V-60

Junkers Ju 88 V-60

 

Enrico Friedel-Treptow

Publiziert am 29. Mai 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Junkers Ju 88 V-60

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog