Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Hawker Hurricane Mk.IIb

Hawker Hurricane Mk.IIb

von Alexander Jost (1:48 Hobbycraft)

Hawker Hurricane Mk.IIb

Die Hurricane in der Wüstenausführung als Mark II B (trop)-Version wurde im 2.Weltkrieg u.a. auf den Kriegsschauplätzen Nordafrikas und des Mittelmeeres eingesetzt. Der HOBBYCRAFT- Bausatz ermöglicht neben drei weiteren Versionen (A, C, D) den Bau der bekannten Maschine HL 795 der No. 274. Squadron der britischen "Desert Air Force" des Jahres 1942. Leider hat der Kit zahlreiche Mankos und verdruckte Abziehbilder, so dass viel Eigeninitiative beim Bau notwendig war. Mit der Hurricane aus dem Hause HASEGAWA, die die Darstellung einer Maschine mit identischen Markierungen ermöglicht, ist der Bastler qualitativ besser bedient.

Hawker Hurricane Mk.IIb

Hawker Hurricane Mk.IIb

Hawker Hurricane Mk.IIb

Hawker Hurricane Mk.IIb

Ich konnte dem Bausatz der kanadischen Hobbyschmiede jedoch trotzdem viel Sympathie abgewinnen und entschloss mich, die Maschine fliegend mit eingezogenem Fahrwerk zu basteln. Hier kurz die wichtigsten Änderungen:

  • Ergänzen des Bausatzes mit einer Pilotenfigur, dünner Kupferlitze als Funk-Antennendraht, Spritzenkanülen für die vier äußeren BROWNING-MG's, einem Modellständer von AMT aus Transparent-Kunststoff ;

     

  • Aufbohren der acht MG-Öffnungen an der Flügelvorderkante und Anbringen von acht kleinen, rechteckigen Abziehbildern aus der Grabbelkiste, um die Hülsenauswurföffnungen auf der Flügelunterseite darzustellen;

     

  • Aufbohren der Auspufföffnungen, Aussägen sämtlicher Klappen für Quer-, Seiten- und Höhenruder, um ein dynamisches Flugbild mit eingelenkten Steuerflächen zu erzielen;

     

  • Darstellung der Positionslichter durch Beschneiden der Flügelkanten, Lackieren und abschließendem Versiegeln mit zähem Sekundenkleber und Klarlack;

     

  • Grundierung des Rumpfes mit HUMBROL 11 (Silber) und Polieren mit der Mini-Bohrmaschine, um später den Tarn-Sichtschutz stellenweise mit einer Metallklinge abkratzen oder mit Schleifpapier abschleifen zu können (Darstellung von Lack-Abplatzern/ Abrieb);

Hawker Hurricane Mk.IIb

Hawker Hurricane Mk.IIb

Um die Hurricane im Fluge darzustellen, bediente ich mich eines einfachen Tricks: ich fertigte eine dünne, rundgeschnittene Plastikplatte aus Klarsicht-Kunststoff an, grundierte diese mit FUTURE Glanzlack und deutete mit dem Pinsel und schwarzem Mattlack die drei Propellerblätter an, indem ich zerklüftete, übereinanderliegende Streifen aufmalte. Nach dem Trocknen wurde die Scheibe mit einem Wattestäbchen in kreisenden Bewegungen poliert, bis sich leichte Striemen auf der Kunststoffoberfläche zeigten. Schließlich wurde der Plastikkreis auf dem Propellerspinner des Flugzeugs mit Sekundenkleber befestigt.

Hawker Hurricane Mk.IIb

Hawker Hurricane Mk.IIb

August 2005

Alexander Jost

Publiziert am 22. September 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Hawker Hurricane Mk.IIb

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog