Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > CRDA CANT Z.1007bis

CRDA CANT Z.1007bis

von Rainer Kijak (1:72 Supermodel)

CRDA CANT Z.1007bis

Auf den Gedanken ausländische Flugzeuge mit deutschen Kennzeichen zu bauen, kam ich eigentlich nur, weil seinerzeit nichts Neues an Modellen auf den Markt kam und ich mir überlegte, was denn noch so alles in Diensten der Luftwaffe flog. Da sind bisher etliche Modelle zusammengekommen. Fotos von Z.1007 mit deutschen Kennzeichen habe ich in meiner Literatur gefunden, die Maschine gebaut und entsprechend dekoriert.

CRDA CANT Z.1007bis

Die CANT Z.1007 war im zweiten Weltkrieg der wichtigste mittlere Bomber, der von der italienischen Luftwaffe eingesetzt wurde. Dieser Typ ersetzte nach und nach die S.M. 79, die den Torpedofliegern zugeteilt wurde. Der Prototyp erschien 1937 und mit dem Einbau der Motoren von Piaggio mit je 1000 PS wurde das Flugzeug deutlich verbessert. Die Z.1007 war in Holzbauweise hergestellt und hatte hervorragende Flugeigenschaften.

CRDA CANT Z.1007bis

Der auch Alcione – Eisvogel - genannte dreimotorige Mitteldecker hatte eine weitgehend verglaste Kabine, in der die Piloten in Tandemanordnung saßen. Es gab Versionen mit einfachem Leitwerk und mit Doppelleitwerk. Das Fahrwerk konnte in die Motorgondeln eingezogen werden und auch das Spornrad war einziehbar.

CRDA CANT Z.1007bis

Die italienische Luftwaffe setzte das Flugzeug an allen Fronten ein und die Bewaffnung bestand aus zwei MG`s 12,7 mm und zwei MG`s 7,7 mm. Nach dem Waffenstillstand für Italien übernahm die deutsche Luftwaffe etliche Maschinen und setzte diese als Transporter ein, die immer knapp waren. Weitere technische Details können im Internet nachgelesen werden.

CRDA CANT Z.1007bis

Rainer Kijak

Publiziert am 11. September 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > CRDA CANT Z.1007bis

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog