Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Latécoère 298

Latécoère 298

von Philippe Arnaud (1:48 Azur)

Latécoère 298

Dargestelltes Flugzeug: Latéco?re 298 der 1 escadrille de tropillage, Frankreich 1939.

Latécoère 298

Tarnung: Unterseite in gris bleu clair (helles Blaugrau), Oberseite in gris bleu foncé (dunkles Blaugrau).

Latécoère 298

Der Bausatz: Es handelt sich hierbei um einen gut gearbeiteten Short-Run Kit, der die Hauptteile als versenkt gravierte Plastikteile, sowie einige Resinteile (u.a. die Inneneinrichtung) und eine tiefgezogene Kanzel enthält.

Latécoère 298

Die Vorteile: gut getroffene Form, Detaillierung, Vorbildauswahl, versenkte Gravuren, allgemeine Passung.

Latécoère 298

Die Nachteile: Keine Passstifte, die Flügel sollen stumpf an den Rumpf geklebt werden, heikle Montage der Schwimmer, viele Außendetails sind selbst anzufertigen, Form der Höhenruder fehlerhaft (hier nicht korrigiert), Fehlen von Lufteinlässen im vorderen Bereich des Torpedoschachtes.

Die beiden Rumpfhälften vor dem Zusammenbau
Die beiden Rumpfhälften vor dem Zusammenbau

Am Bausatz durchgeführte Modifikationen:

  • Nachgravieren und Darstellung der Nieten
  • Umbau im vorderen Bereich des Torpedoschachtes (Lufteinlässe)
  • Einbau von Führunslaschen aus Plastikkarte um die Flügel besser zu befestigen
  • Hinzufügen von einigen Cockpit-Details, besonders der Maschinengewehraufhängung und der Lederabdeckung, die in diesem Bereich das Cockpit verschließt

Um eine Idee von der Größe des Vogels zu bekommen, hier ein Vergleich mit einer P-47.
Um eine Idee von der Größe des Vogels zu bekommen, hier ein Vergleich mit einer P-47.

  • Anfertigung der Flügel-MGs
  • Ergänzung der Heizungsschläuche
  • Hinzufügen Befestigungen der Motorhaube und der Scharniere
  • Ergänzung des Fadenkreuzes (Fotoätzteil)
  • Abtrennen der Steuerflächen um sie ausgeschlagen darzustellen
  • Weiterführung der seitlichen Gleitschienen der Kanzel
  • etc…

Nach der Lackierung und zu Beginn der Alterung. Ein paar Decals und Außendetails fehlen noch.
Nach der Lackierung und zu Beginn der Alterung. Ein paar Decals und Außendetails fehlen noch.

Zusammenfassend habe ich ein Jahr zur Fertigstellung dieses Modells gebraucht. Ungefähr 75% der Teile wurden verändert bzw. durch Eigenanfertigungen ersetzt. Aber welche Freude hat man am Ende daran, ein solches Flugzeug in seiner Vitrine stehen zu haben!

Latécoère 298

Philippe Arnaud

Publiziert am 21. Januar 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Latécoère 298

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog