Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

von Thorsten Pohlmann (1:48 Revell)

Henschel Hs 129B-2

Nach einigen Wochen entspannter Bauzeit an einem guten Bausatz von Revell, der Henschel Hs 129B-2 in 1:48, hier nun das Ergebnis. Doch bevor ich den Flieger unter die Pixel-Lupe nehme, noch ein paar Infos zum Original:

Die Firma Henschel wurde kurz vor Beginn des 2. Weltkrieges mit der Entwicklung eines Erdkampfunterstützungsflugzeuges beauftragt. Es sollte klein in den Abmessungen, wendig, stark gepanzert, schwer bewaffnet und robust sein. Die A-0/A-1 Serie wurde 1940 gebaut. Sie war mit ihren beiden Argus As410A-1 (je 342kw) hoffnungslos untermotorisiert und schwer zu fliegen. Nach der Kapitulation Frankreichs 1940 standen der Luftfahrtindustrie neue Motoren zur Verfügung: z.B. der Gnome-Rhone 14M 14 Zylinder Sternmotor mit 700 PS. Dieser verhalf dem Flugzeug in der B-Serie zu den erwarteten Leistungen. Außerdem wurde u. A. die Panzerung verstärkt. Somit wurde die Hs129B-1 zum ersten deutschen Flugzeug mit französischen Motoren.

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Die Bewaffnung bei der B-2 bestand aus:

  • zwei MG 151/20 (20mm) starr im Rumpf
  • zwei MG 131 (20mm) starr im Rumpf
  • einer MK 101 oder MK 103 (beide Kaliber 30mm) unter dem Rumpf starr nach vorne schießend

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Das MK101 mit Kaliber 30mm out of box. Die Gondel in der die Waffe montiert ist, war übrigens im Notfall absprengbar.

In der B-3 (B-2/R-4) Ausführung kam dann auch eine 7,5 BK zum Einsatz (75mm). Diese Ausführung ist mit diesem Bausatz so nicht vorgesehen.

Die Angaben über die Anzahl der gebauten Flugzeuge schwank, je nach Quelle, zwischen 870 und 1160 Stück. Jedenfalls (mindestens) eine davon flog Hauptmann Rudolf-Heinz Ruffer. Er wurde am 9 Juni 1944 nach 72 bestätigten Panzer-Abschüssen mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet. Und eben diese Maschine wird im folgenden Modell dargestellt.

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Ein Gnome-Rhone 14M04 14 Zylinder Doppelsternmotor mit 740 PS Startleistung. Beachte die Motorinstrumente unter dem Auspuffkrümmer.

Elektrisch verstellbare Ratier Drei-Blatt-Propeller mit 2,60m Durchmesser.
Elektrisch verstellbare Ratier Drei-Blatt-Propeller mit 2,60m Durchmesser.

Da man am fertigen Modell vom Cockpit nicht mehr viel sieht - hier Bilder vorm Zusammenbau.
Da man am fertigen Modell vom Cockpit nicht mehr viel sieht - hier Bilder vorm Zusammenbau.

Henschel Hs 129B-2

Blick ins enge Cockpit. Das Panzerglas der Frontscheibe war im Original übrigens 75mm dick.
Blick ins enge Cockpit. Das Panzerglas der Frontscheibe war im Original übrigens 75mm dick.

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

Henschel Hs 129B-2

So könnte das letzte Foto von Hauptmann Rudolf-Heinz Ruffer aussehen - er starb im Juli 1944 durch Flakbeschuß.

Thorsten Pohlmann

Publiziert am 15. September 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Henschel Hs 129B-2

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog