Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Macchi C.200 Saetta

Macchi C.200 Saetta

von Sören Bartusch (1:48 Classic Airframes)

Macchi C.200 Saetta

Die Saetta flog das erste Mal im Dezember 1937. Zu dieser Zeit war der Fiat A.74 R.C.38 der einzige sofort verfügbare Motor. Es war ein exellenter Motor. Jedoch hatte er nur 870 Ps und auf Grund seiner Bauform einen hohen Luftwiderstand. Entwicklung und Modifikationen verzögerten die Produktion, so daß die Saetta erst im November 1939 in den Dienst der Regia Aeronautica gestellt wurde. Die ersten M.C.200 erlebten ihre Feuertaufe bei den Luftkämpfen über Malta, wo sie das erste Mal auf die Hawker Hurricane trafen. Sie schlug sich gut, obwohl sie leichter bewaffnet war als ihr Gegenüber. Die M.C.200 konnte ihren Gegner ausmanövrieren. Die Saetta kam auch über Albanien, Griechenland und Nord Afrika zum Einsatz. Als die Regia Aeronautica im August 1941 nach Russland verlegte, bildete die Saette bis zum Mai 1943 den Kern der italienischen Jagdfliegerkräfte auf diesem Kriegsschauplatz. Zur Zeit des italienischen Waffenstillstands blieb die Saetta bei den Italienern, die auf Seiten der Alliierten kämpften, bis Kriegsende im Einsatz. Insgesamt sind 1174 M.C.200 gebaut worden. Der Großteil mit 556 Maschinen bei der Soc.Aeron.Breda, dann mit 395 gebauten Maschinen die Aeronautica Macchi S.p.A und mit 223 Maschinen die SAI Ambrosini.

Macchi C.200 Saetta

Das Vorbild für mein Modell flog im Juli 1942 bei der 382a Squadriglia, 21° Gruppo Autonomo Caccia Terrestre bei Woroschilowgrad in Russland.

Macchi C.200 Saetta

Macchi C.200 Saetta

Macchi C.200 Saetta

Macchi C.200 Saetta

Macchi C.200 Saetta

Macchi C.200 Saetta

Macchi C.200 Saetta

Macchi C.200 Saetta

Sören Bartusch

Publiziert am 26. März 2007

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Macchi C.200 Saetta

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog