Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Junkers Ju 88 H-2

Junkers Ju 88 H-2

Langstrecken-Nachtjäger

von Herbert Janta (1:48 Dragon)

Junkers Ju 88 H-2

Die Ju 88 H-2 war eine verlängerte Zelle der G-1 auf 17,88m, um zwei Reichweitenbehälter von je 1220l  aufnehmen zu können. Die max. Treibstoffmenge wurde dadurch von 3580l auf 6020l erhöht. Das Abfluggewicht stieg auf 15350 kg, daher war ein stärkeres Fahrwerk nötig. Vollbetankt sollen Reichweiten bis zu 4800km (bei etwa 400 km/h) erreicht worden sein. Die Flugzeugkennung 4R+AL zeigt eine Maschine des NJG 2.

Junkers Ju 88 H-2

Nach neuesten historischen Erkenntnissen wurden max. 20 Flugzeuge dieses Typs gebaut, einige Zellen sind auch als Mistel eingesetzt worden (Fotos in Ju 88, Heinz J. Nowarra, Motorbuchverlag, Seite 234, 235).

Junkers Ju 88 H-2

  • Bewaffnung Bug: 2x MG 151/20mm
  • Waffenwanne Unterseite: 4xMG 151/20mm
  • Abwehrbewaffnung: 1 MG 131 13mm
  • 2x BMW 801D-2 mit je 1700PS

Junkers Ju 88 H-2

Tarnfarbe über alles RLM 76, auf Oberseite mit Tupfen in RLM 75, linkes Triebwerk mit Tupfen in RLM 82 - Tauschtriebwerk, daher andere Tarnfarbe, ebenso ist das Seitenleitwerk mit Mäandertarnung ein Ersatzteil von einer anderen Ju 88G.

Weitere Bilder

Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2
Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2Junkers Ju 88 H-2

Junkers Ju 88 H-2

 

Herbert Janta

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Junkers Ju 88 H-2

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog