Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Mitsubishi Ki-83

Mitsubishi Ki-83

von John Haas (1:48 Eigenbau)

Mitsubishi Ki-83

Geschichte:

Betrifft die Höhen- und Langstreckenjäger Mitsubishi Ki-83. Für die Höhen-Langstreckenjäger versuchte Mitsubishi erst den Forderungen der Japanese Armee mit einem einmotorigen Jäger gerecht zu werden. Schließlich ging man dann aber doch zum Zweimot über, der wie ein Jagdeinsitzer aussah, aber zwei Sitze für Flieger und Navigator/Funker/Beobachter besaß. Die Höhenleistung wurde mit Auspuflader in den hinteren Teilen in der Motorgondel erreicht. Die Maschine soll ohne Zwischenkühler in 9000 m 709 km/h erreicht haben.

Mitsubishi Ki-83

In der kurzen für die Flugerprobung verfügbaren Zeit erreichte die Ki-83 690km/h in 7930 m Höhe. Das Fluggewicht betrug 8804 kg. Obgleich man Kunstflugtauglichkeit von einem solchen Flugzeug an sich nicht verlangte, führte die Ki-83 einen Looping mit einer Geschwindigkeit von 648 km/h in 290 m. in 31 Sekunden aus. Der Durchmesser betrug 671 m. Die einzige bei Kriegsende betriebsklare von vier ingesamt gebauten Machinen ging zur Erprobung in die USA.

Mitsubishi Ki-83

Das Modell:

Ich habe lange nach einem Bausatz im Maßstab 1:48 gesucht. Nur in 1:72 gab es ein Modell. Also habe ich das Modell im Eigenbau erstellt.

Mitsubishi Ki-83

Der Rumpf, die Flügel und die Motorgondeln sind aus massivem Holz gefertigt. Die Steuerflächen, Luftschrauben und Kühler sind aus Plastik. Für die Bemalung benutzte ich Polly-S Akrylfarbe, über einer Grundierung von Humbrol.

Mitsubishi Ki-83

Viel Info findet man in William Green "Fighters" Teil 3.:  Japanes Aircraft of the Pacific War von R. J. Francillon. Und natürlich findet man sehr viel im Internet.

Mitsubishi Ki-83

John Haas

Publiziert am 13. Mai 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Mitsubishi Ki-83

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog