Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Focke-Wulf Triebflügel

Focke-Wulf Triebflügel

von Christian Meyerhoff (1:48 Reheat Models)

Focke-Wulf Triebflügel

Heute möchte ich euch eine echte „Rarität" vorstellen. Es ist der Focke Wulf Triebflügel in 1:48 von Reheat Models aus England. Der Bausatz besteht aus Resin sowie ein paar Metallteilen und kam Anfang der 90er Jahre für einen astronomisch hohen Preis auf den Markt. Viele wurden wohl nicht verkauft. Ich habe das Modell vor einiger Zeit fertig gebaut relativ günstig ersteigert. Ich muss sagen, dass es jeden Cent wert ist, da der Vorbesitzer einen hervorragenden Job gemacht hat.

Focke-Wulf Triebflügel

Der Triebflügel sollte zum Schutz von Industrieanlagen als senkrecht startender Abfangjäger eingesetzt werden. Als Antrieb dienten drei Staustrahltriebwerke, die an den Enden eines riesigen dreiblätterigen Propellers angebracht wurden. Die Triebwerke waren verstellbar, um von der vertikalen Flugbahn in die Horizontale übergehen zu können. Der Propeller rotierte um die Längsachse des Flugzeugs. Gegeben hat es die Maschine nie, es blieb ein „Papierflieger". Die Amerikaner entwickelten aber nach dem Krieg auf Grundlage der erbeuteten Pläne Senkrechtstarter wie die Lockheed XFV-1 und die Convair XFY-1 Pogo. Müsst ihr mal googeln, sehr interessant.

Focke-Wulf TriebflügelFocke-Wulf TriebflügelFocke-Wulf TriebflügelFocke-Wulf TriebflügelFocke-Wulf TriebflügelFocke-Wulf Triebflügel

Focke-Wulf Triebflügel

 

Eigentlich bin ich kein Freund von Science Fiction im Sinne von „Luftwaffe 46", dieses Modell ist da eine Ausnahme. Es ist wirklich schön anzusehen, schon alleine wegen des unkonventionellen Designs und der hervorragenden handwerklichen Ausführung des Vorbesitzers.

Christian Meyerhoff

Publiziert am 17. Juli 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Focke-Wulf Triebflügel

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog