Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. VI Ausf. B

PzKpfw. VI Ausf. B

Sd.Kfz.182 Königstiger

von Matthias Andrezejewsky (1:35 Tamiya)

PzKpfw. VI Ausf. B

Zum Original

Im Januar 1943 erteilte das Heereswaffenamt den Auftrag zum Bau eines neuen "Tiger" Panzers, der die 8,8cm Kwk L71 tragen sollte. Im Oktober desselben Jahres war das Holzmodell fertig. Unverzüglich wurde der Produktionsauftrag an die Firma Henschel in Kassel vergeben, die die Produktion aufnahm. Ab März 1944 wurden die ersten Einheiten des Panzer IV Ausf.B "Tiger II", wie er offiziell hieß, zum Stückpreis von 260000RM an die Truppe zur Ausbildung abgegeben.

PzKpfw. VI Ausf. B

Das Vorbild meines Modells ist einer der allerersten hergestellten "Königstiger", höchstwahrscheinlich das zweite gebaute Exemplar. Sein Einsatz erfolgte bei der schweren Panzerabteilung 503 im September 1944 in der Nähe von Arnheim.

PzKpfw. VI Ausf. B

Zum Modell

Mein Modell entstand aus dem bekannten Tamiya Bausatz des Porsche-Königstiger, erkennbar an dem typischen Turm der ersten 50 Fahrzeuge. Um daraus die Nummer Zwo zumachen, nahm ich noch ein paar Änderungen an dem ansonsten guten Bausatz vor.

PzKpfw. VI Ausf. B

Als erstes erhielt der Panzer auf der Motorabdeckung einen "Schnorchel "zur Unterwasserfahrt. Die Auspuffrohre wurden mit Messingblechen abgedeckt und die Panzerung mit Zimmerit beschichtet, den ich wie immer eingravierte. Da Nummer Zwo keine Reservekettenglieder am Turm trug, kommt diese antimagnetische Schutzschicht am Modell sehr schön zur Geltung. Der Porscheturm, der ursprünglich für dessen Tiger gedacht war, trägt, wie im Original, die lange einteilige 8,8cm KwK L71.

Noch mehr Porsche gibt's am Fahrwerk, denn die ersten Tiger II hatten ein 18-zähniges Antriebsrad mit der Porsche-Gleiskette Typ Gg24/80/300, die auch beim "Jagdtiger "Verwendung fand. Beides entnahm ich einem Dragon Bausatz.

PzKpfw. VI Ausf. B

Wie immer grundierte ich das Fahrzeug in Humbrol 94, bevor ich das Tarnmuster aufbrachte. Dieses ist bei Nummer Zwo recht interessant, es zeigt lediglich große olivgrüne Flecken. Auch das Kanonenrohr ist sehr "speziell" lackiert, oben grün, die Unterseite komplett sandgelb. Also empfand ich den Anstrich mittels Airbrush nach. Abschließend erfolgte noch eine dezente Alterung, der Panzer war ja zum Zeitpunkt seines Einsatzes Hightech, auf das man sehr achtete.

Das Modell entstand schon vor geraumer Zeit, ist also ein Oldie meiner Sammlung. Wie ich finde ist er immer noch ein vorzeigbares Modell, das einen Platz in der Galerie verdient hat.

Weitere Bilder

PzKpfw. VI Ausf. BPzKpfw. VI Ausf. BPzKpfw. VI Ausf. BPzKpfw. VI Ausf. BPzKpfw. VI Ausf. B

PzKpfw. VI Ausf. B

 

Matthias Andrezejewsky

Publiziert am 19. Februar 2013

Die Bilder stammen von Jens Kroeger.

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. VI Ausf. B

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog