Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > KV-2

KV-2

von Gerald Willing (1:35 Trumpeter)

KV-2

Der KV-2 (oder aber KW-2)

Der KW-2, benannt nach dem Verteidigungsminister zur Zeit der Einführung der KW-Serie, Marschall Kliment Jefremowitsch Woroschilow, war ein schwerer sowjetischer Panzer, der im Zweiten Weltkrieg von 1941 bis 1942 zum Einsatz kam.

KV-2

Entwicklung

Der KW-2 wurde auf dem Chassis des KW-1 entwickelt, als der sowjetische Generalstab einen Panzer mit schwerer Bewaffnung zum Bekämpfen befestigter Stellungen und von Bunkern forderte. Um diese Forderung erfüllen zu können, wurde der Turm stark vergrößert, um ein verkürztes 152-mm-Artilleriegeschütz aufnehmen zu können. Die hohe Silhouette des Fahrzeuges erforderte nunmehr eine verstärkte Panzerung am Turm, um dem zu erwartenden heftigen Beschuss standhalten zu können. So erhöhte sich das Gefechtsgewicht des KW-2 bis auf 57 Tonnen und seine Höchstgeschwindigkeit fiel auf unter 30 km/h. Die einzige sowjetische Variante des KW-2 war der KW-2b, der nicht auf dem Chassis des KW-1, sondern auf dem Chassis des verbesserten KW-1A basierte.

KV-2

Einsatz

Der Panzer wurde nach der Genehmigung des Entwurfs 1940 in Serie gefertigt. Die Sowjetunion fertigte etwa 330 Fahrzeuge der Versionen KW-2 und KW-2b. Beide Varianten des KW-2 erwiesen sich als zu schwer, um in schwierigem Gelände nach modernen Grundsätzen eingesetzt zu werden. Gerade die schnellen Bewegungsgefechte um 1941 verlangten von den beteiligten Panzern auf deutscher und sowjetischer Seite hohe Beweglichkeit bei mäßigem Treibstoffverbrauch. Der KW-2 erfüllte keine dieser Forderungen und war zudem noch sehr reparaturanfällig. Infolge dieser Probleme gingen die meisten KW-2 durch technische Defekte oder Treibstoffmangel verloren oder fuhren sich in ungünstigem Gelände fest und wurden aufgegeben. Der Turm ließ sich zudem nur in waagerechter Stellung des Fahrzeugs drehen. Die niedrige Feuergeschwindigkeit, die langsame Turmschwenkmechanik und das langsam fliegende 152-mm-Artilleriegeschoss machten den KW-2 ungeeignet für den Kampf gegen seine kleineren und wendigeren Gegner.

KV-2

Zwar war die Kernpanzerung durch die deutschen Kampfwagenkanonen zu Beginn des Deutsch-Sowjetischen Krieges nicht zu durchschlagen, jedoch konnte der KW bewegungsunfähig geschossen und die Besatzung so zur Aufgabe gezwungen werden. Zumeist wurde deren Vernichtung jedoch der Luftwaffe überlassen. Es sind einige Fälle bekannt in denen ein einziger KW-2 ganze deutsche Panzerkompanien aufhielt, indem er an einem Geländeengpass die Durchfahrt blockierte. Der KW-2 wurde von den deutschen Soldaten „52-Tonner" genannt und war zu Beginn des Krieges der Schrecken der Panzertruppe. Nachdem deutsche Truppen die Produktionsstandorte überrannt hatten, endete die Herstellung des Panzers und wurde auch an anderer Stelle nicht wiederaufgenommen, da sich die ganze Konstruktion ohnehin als Fehlschlag entpuppt hatte.

KV-2

Wehrmacht und Waffen-SS setzten erbeutete KW-2-Panzer unter der Bezeichnung Panzerkampfwagen (Pzkpfw) KV-2 754(r) ein. Als Beutepanzer wurde er unter anderem aufgrund seiner dafür vorzüglich geeigneten Größe als Artillerie-Beobachtungspanzer eingesetzt. Einzelne KW-2 lassen sich laut Akten bei der 5. SS-Panzer-Division „Wiking", der 269. Infanterie-Division und der Panzer-Abteilung z.b.V. 66 nachweisen.

Information laut Wikipedia

KV-2

Zum Modell

Der KV-2 wurde wie immer out of the Box gebaut. Der Bausatz ist äußerst günstig und super passgenau. Lackiert wurde mit Modell Master Farben Russisch Grün mit weiterem Zusatz von Schwarz, um die Kanten des Fahrzeugs abzuheben. Es folgten verschiedene Washes und ein Trockenbemalen der Kanten mit Grün. Des weiteren wurden Rostschlieren mit verwischter Ölfarbe aufgebracht. Weiterhin wurde das Modell mit Tamiya Pigmenten behandelt. Die Abschleppseile habe ich aus den Seilkauschen des Bausatzes sowie alten Fahrrad-Bowdenzügen erstellt.

KV-2KV-2KV-2KV-2KV-2KV-2KV-2
KV-2KV-2KV-2KV-2KV-2

KV-2

 

Gerald Willing

Publiziert am 15. Februar 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > KV-2

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog