Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sturmgeschütz III Ausf. G

Sturmgeschütz III Ausf. G

Rommel bei der Truppe

von Rolf Olmesdahl (1:35 Dragon)

Sturmgeschütz III Ausf. G

Sturmgeschütz III (StuG III) von Dragon, VW Kübelwagen mit Rommel, Funker und Zelt von Italeri, die Figuren am StuG von MiniArt, Rest von div. Herstellern.

Sturmgeschütze mit ihrer starken Bewaffnung dienten zur direkten Unterstützung von Infanterieeinheiten und waren in der Lage feindliche Bunker, Stellungen usw. zu zerstören. Das Chassis stammte vom Panzerkampfwagen III. Die StuGs waren aber leichter, schneller und billiger in der Herstellung, da sie über keine drehbaren Geschütztürme verfügten. Gebaut wurden von 1940 - 45 ca. 12.000 Stück. Im Laufe der Zeit wurden die StuGs modernisiert und es wurden Umbauten und Änderungen im Rahmen von Fabriküberholungen durchgeführt (längeres Geschützrohr, Zusatzpanzerungen u.ä.).

Sturmgeschütz III Ausf. G

Der VW Kübelwagen wurde auf Anregung und nach Vorgaben des Heereswaffenamtes 1938 in Auftrag gegeben. Daraufhin begann Porsche mit der Weiterentwicklung des "KdF-Wagens" für militärische Zwecke. Von 1939 bis 1945 wurden vom Typ 82 (und Typ 87 mit Allrad) insgesamt 50.788 Stück gebaut. Im August 1940 wurde die Serienproduktion von Porsche/Stuttgart nach VW/Wolfsburg verlagert. Durch die Luftkühlung war das Fahrzeug auch für extreme klimatische Bedingungen geeignet, wie z.B. beim Afrika-Korps und an der Ostfront.

Sturmgeschütz III Ausf. G

Für die Base musste wieder ein alter Holzrahmen herhalten in den ich eine dünne Pressspanplatte leimte. Die Palmen stellte ich selbst aus Elektrokabel, Kreppband, braun-schwarzer Acrylfarbe gemischt mit etwas Vogelsand und getrocknetem Grünzeug her und befestigte sie mit Heißkleber auf der Platte. Danach wurde die Holzplatte bis zur Rahmenoberkannte mit einer dünnen Gipsschicht versehen, in die Steine und Borsten eingedrückt wurden. Aus einer Mischung aus Wandfarbe (Sahara-Sand), Wasser, Leim, Vogelsand und winzigem Kiesel bestrich ich die gesamte Gipsfläche und ließ alles gut durchtrocknen.

Die Fahrzeuge, Figuren und Zubehörteile wurden "aus dem Karton" gebaut. Neben Farben von Revell verwendete ich noch Acrylfarben. Zum Altern und natürlichem Gestalten kamen noch Golden Earth und Pastellkreiden hinzu. Nachdem die Fahrzeuge, Figuren und Zubehör auf der Platte fixiert waren schmückte ich das Ganze noch mit getrocknetem Grünzeug und Gewürzen. Ach ja, das Tarnnetz ist aus eingefärbter Mullbinde.

Sturmgeschütz III Ausf. GSturmgeschütz III Ausf. GSturmgeschütz III Ausf. GSturmgeschütz III Ausf. GSturmgeschütz III Ausf. GSturmgeschütz III Ausf. G

Sturmgeschütz III Ausf. G

 

Rolf Olmesdahl

Publiziert am 16. Mai 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sturmgeschütz III Ausf. G

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog