Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Let L-13 Blanik

Let L-13 Blanik

von Steffen Erwerth (1:72 AZ model)

Let L-13 Blanik

Vom zweisitzigen Segelflugzeug L-13 Blanik wurden bis zum Produktionsende 1978 rund 2.700 Exemplare hergestellt. Die Konstruktion stammt aus dem Jahre 1956 und wurde von einem Entwicklungsteam um Karel Dlouhy konstruiert. Das Besondere an diesem Flugzeug ist, dass es gänzlich aus Aluminium und nicht aus Holz und Stoffbespannung oder GFK gefertigt ist, deshalb erhielt es im Fliegerjargong auch den Spitznahmen "Blechnik". Die Fertigung erfolgte im ehemals staatlichen tschechischen Flugzeugwerk LET in Kunovice.

Let L-13 Blanik

Der L-13 fand seinen Weg in alle Welt, ursprünglich als Basistrainer für die Luftstreitkräfte des Warschauer Paktes vorgesehen, war er zumeist bei Organisationen zur vormilitärischen Ausbildung, wie z.B. DOSAAF oder der GST zu finden. Viele Exemplare fanden aber auch den Weg hinter den "Eisernen Vorhang", wurden gern bei Segelflugvereinen oder auch bei der Royal Air Force verwendet, wie mein Modell wohl beweist.

Ein Bild vom Original findet man hier.

Quelle: Wikipedia

Let L-13 Blanik

Der Bau des nur aus einer Hand voll Teilen bestehenden Bausatzes gestaltete sich doch recht "anstrengend", er ist eher kein Short Run "der besseren Sorte". Eigentlich passte kein Teil wirklich auf Anhieb, deshalb verschwand das Modell auch immer wieder in der Schreibtischschublade, bis ich mich Ende letzten Jahres doch endlich mal zusammen riss und es fertig baute. Spachteln, feilen, schleifen und immer wieder sorgfältiges Trockenpassen war die Tagesordnung. Ein wirkliches "Highligt" beim Bau war die Cockpithaube, die war nämlich breiter als der Rumpf geraten und saß auch sonst irgendwie schlecht. In dem ich dünne Plastikstreifen auf den Cockpitrand vom Rumpf klebte brachte ich sie auf die richtige Höhe, und mit viel Spachtelmasse glich ich den seitlichen Überstand aus. Bemalt habe ich dann mit Revell Aqua Farben.

Let L-13 Blanik

Lobenswert sind auf jeden Fall die Decals zu erwähnen, die ließen sich zur Abwechslung mal super verarbeiten, waren hauchdünn und legten sich ohne Weichmacher am Modell an.

Eigentlich sind es ja solche Modelle, die unser Hobby ausmachen. Sonst wäre es ja langweilig und außerdem kann einfach ja jeder :-)).

Let L-13 BlanikLet L-13 BlanikLet L-13 BlanikLet L-13 BlanikLet L-13 BlanikLet L-13 Blanik

Let L-13 Blanik

 

Steffen Erwerth

Publiziert am 17. Februar 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Let L-13 Blanik

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog