Du bist hier: Home > Galerie > Figuren > Indian Summer

Indian Summer

Handelsstation der Hudsons Bay Company

von Wolfgang Hartung (1:72 Eigenbau)

Indian Summer

Die Idee zu diesem Diorama entwickelte sich aus dem Wunsch, einmal einen Wasserfall darzustellen und aus dem Umstand, dass ich aus früheren Zeiten noch ein Flussboot auf Lager hatte, das ich vor vielen Jahren einmal aus Pappe gebastelt hatte. Als ich dann noch das sehr schöne Herbstbelaubungsmaterial von Heki entdeckte, war die Planung nicht mehr schwer. Ich sah eine Handelsstation der Hudsons Bay Company im Osten Amerikas vor mir, wo sich Indianer und Trapper friedlich ein Stelldichein geben.

Der Wasserfall mit Tiefenwirkung
Der Wasserfall mit Tiefenwirkung

Das Boot aus früheren Zeiten
Das Boot aus früheren Zeiten

Figuren von Nikolai und Revell warteten schon in meiner Krabbelkiste auf die Bemalung. Bäume habe ich schon immer in Eigenproduktion hergestellt, da mich die gängigen Fertigbäume noch nie begeisterten (mit Ausnahme von Spezialanfertigungen ab € 30,-- aufwärts, die mir aber zu teuer sind).

Figuren von Nikolai und Revell werden lebendig.
Figuren von Nikolai und Revell werden lebendig.

Die Dioramaplatte und die grobe Landschaftsform habe ich wie immer aus Styropor hergestellt. Das hat große Vorteile im Gewicht, im Preis und in der Verarbeitung. Anschließend habe ich ein paar Felsen aus Gipsformen von NOCH hergestellt und eingepasst. Der Wasserfall ging mir einfacher von der Hand, als ich dachte. Ich habe dazu ein durchsichtiges Plastikteil (Verstärkung eines Hemdkragens aus der Verpackung) verwendet. Mit Water-Effects von Vallejo behandelt sieht das dann schon ganz realistisch aus. Die Gischt beim Aufprall des Wassers im Becken stellte ich aus Filterwatte her. Etwas schwieriger war die Gestaltung des Wasserbeckens. Mit einer Plexiglasscheibe (erhältlich im Baumarkt) über dem Grund des Beckens, den ich vorher noch mit ein paar Steinen und Ästen belebte, konnte ich eine entsprechende Tiefenwirkung erreichen. Nun wurden das Boot (das ich mit einem neuen Segel aus Papier versorgte), die Kanus und ein Floss in den künftigen Fluss eingefügt. Nach Verspachtelung, Grundierung und Bemalung der Gewässerfläche habe ich diese ebenfalls mit Water-Effects überzogen.

Der erste Schritt mit StyroporAnpassen des BootesHier hat das Boot noch sein altes Segel.Die Kanus werden eingepassst.Auch das Floß, Treibgut und Schilf gehen in Position.Behandlung der Wasseroberfläche mit Water EffectsWater Effects wird nach ca. 1 Tag transparent.
Der Grund des Beckens wird mit Ästen und Steinen versehen.Nach Einsetzen der Plexiglasscheibe entsteht Tiefenwirkung.Den Indianern gefällt's.Blick von obenIndian Summer

Der erste Schritt mit Styropor

Der erste Schritt mit Styropor 

Danach beschäftigte ich mich mit dem Bau der Handelsstation. Den Teil der Blockhütte habe ich aus Schaschlikspießen gebaut, für das Mauerwerk verwendete ich 6 mm starkes Styrodur. Die Holzteile (Bretter, Türen, Fenster, Dachschindeln und Planken) habe ich aus Pappe gefertigt. Wie das mit der Pappe und dem Styrodur funktioniert, habe ich in meinem "Leben im Mittelalter" im Modellversium beschrieben.

Der Rohbau der HandelsstationDie Holztüren aus PappeEin schön gealterter Kamin aus PappeDie Blockhütte aus SchaschlikspießenBohlen aus Pappe mit Revell-FigurBlick vom Fluss auf den gemauerten Teil und Steg der Station

Der Rohbau der Handelsstation

Der Rohbau der Handelsstation 

Details wie Bienenkörbe, Kürbisse, Grabstein, Lagerfeuer, Holzstoß, Farmtiere, Geschirr, Felle, Kisten, Säcke, Schilf und Sumpfpflanzen brachten dann zum Schluss Leben in die beschauliche Gegend. Die Bemalung von Figuren, Gebäude, Wasser und Gelände erfolgte mit Ölfarben. Und nun viel Spaß bei der Detailsuche!

Revell-Figur auf Steg mit LadegutBrennholz für Lagerfeuer und KaminIndianische KücheDie Squaw blickt skeptischHier kommen Mais und Kürbisse zur GeltungIndian SummerIndian Summer
Bienenkörbe umrandet von HerbstlaubIndian SummerIndian SummerFrisches Fleisch für die StationDer Trapper auf dem Floss handelt für eigene RechnungHier ist die Welt zwischen Weiss und Rot noch in OrdnungBootsidylle
Der Landesteg wird ausgefahrenVorher wird noch der Schwarzhandel getätigt.Er bringt seine Ware mit dem Maultier über Land.Grabesstille

Revell-Figur auf Steg mit Ladegut

Revell-Figur auf Steg mit Ladegut 

Wolfgang Hartung

Publiziert am 25. Juni 2014

Die Bilder stammen von Wolfgang und Gertrud Hartung.

Du bist hier: Home > Galerie > Figuren > Indian Summer

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog