Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Norditalien

Norditalien

Marschhalt

von Jürg Honegger (1:35 Verschiedene Hersteller)

Norditalien

Das Diorama ist geografisch / zeitlich im August 1943 nördlich von Rom angesiedelt.

Norditalien

Bauhinweise

Das Panzermodell stammt von Dragon, aufgewertet wurde es mit Ätzteilen von Eduard. Die Kette stammt von Friul. Die Antennen sind von Dragon, das Tarnlaub ist ein Aber-Fabrikat. Die Mündungsbremse ist ein Eigenfabrikat.

Die Panzerbesatzung ist eine Mischung aus Tristar, Tamiya und Verlinden-Figuren.

Norditalien

Der Panzer selber ist eine Sdt. Kfz. 164 "Hornisse" der schweren Heeres-Panzerjäger-Abteilung 525 (s. H. Pz. Jag. Abt 525)

Norditalien

Das Diorama

Das Tranformatoren-Häuschen ist aus dem Katalog des Hersteller Plus-Modell entnommen. Die Eingangslampe wurde mit einfachem Zubehör aus dem Elektofachhandel gebaut. Bemalt wurde das Gebäude mit Aquarellfarben und Pulverpigmenten.

Die Bäume und Büsche sind eine Kombination aus Eigenbau und Zubehörsets. Die aus einem Flussbett stammende Wurzelknolle wurde mit Schellack gegen Pilzbefall und Zersetzung behandelt. Die Baumblätter stammen von einem Eisenbahnzubehörhändler.

Die Grundplatte wurde mit Zubehör aus dem Fachhandel gestaltet. Auf dem dritten Bild sind Stiefelabdrücke zu sehen: diese wurden mittels eines Gummistempels angebracht.

Jürg Honegger

Publiziert am 27. Juni 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Norditalien

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog