Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > 8 cm Granatwerfer

8 cm Granatwerfer

von Ulrich Schulze, 16 Jahre (1:35 Tamiya)

8 cm Granatwerfer

Ich entschied mich keinen 08/15 Panzer, sondern auch mal eine Figurengruppe zu bauen. Meine Wahl fiel auf den 8cm Mörser von Tamiya, da er eine firmentypische hohe Qualität besitzt und die Figuren sehr lebendig wirken. Außerdem hat Tamiya sehr viel Ausrüstung zum Bausatz gepackt, sodass mir die Suche nach anderen, passenden Teilen erspart blieb. Zunächst musste erst einmal kräftig entgratet und gefeilt werden, da der Bausatz typische Guss-Spuren an den Figurenseiten aufwies. Danach ging die Arbeit leichter von der Hand: die Figuren wurden aus Armen, Beinen und Kopf zusammengesetzt und anschließend mit Revell Matt 66 grundiert. Danach wurde eine 50%ige Matt 67 Lösung aufgetragen und mit Matt 45 trockengebürstet.

8 cm Granatwerfer

Zeitgleich begann die Bemalung der Ausrüstung. Die Essenbüchse, der Gasmaskenbehälter und der Deckel der Feldflasche wurden mit Matt 66 bemalt und anschließend mit Aluminium 99 von Revell trockengebürstet. Die Feldflasche an sich wurde mit Matt 85 (20%) und Matt 89 (80%) behandelt. Auf Decke und Tasche trug ich Matt 88 auf, aber nur die Decke wird mit 95% verdünnter Lösung aus Lederbraun gealtert, damit nicht alles dieselbe Farbe hat. Schließlich wurden alle Gurte mit Lederbraun eingefärbt. Die MP 40 wurde mit Metallic und Schwarz Matt 8 im Verhältnis 7:3 bemalt. Mit der selben Mixtur wurden auch die Metallteile der Karabiner 98 bemalt, die Schäfte aus Matt 85 und Matt 89 im Verhältnis 1:2.

8 cm Granatwerfer

Nachdem an den Figuren die Gurte, Karabinermunitionstaschen und Stiefel mit Anthrazit behandelt und die Hautfarbe Matt 17 aufgetragen wurde, konnten die mit Olivgrün bemalten Helme aufgesetzt und die Kragenspiegel mit Matt 48 und weiß Matt 5 nachgestaltet werden. Schließlich wurde noch die Ausrüstung an den Figuren befestigt und fertig war die Bedienung.

8 cm Granatwerfer

Der Mörser war dank weniger Bauteile schnell zusammengesetzt und wurde mit den Munitionskisten olivgrün (Matt 66) bemalt. Mit verdünnter Matt 48 Lösung hebt sich der Granatwerfer farblich von den anderen mit Matt 66 bemalten Teilen ab. Am Ende werden Mörser und Munitionskästen mit Metallic trockengebürstet. Die Bodenplatte wird auf einem ausgedienten Bonbondosendeckel aufgebaut. Dabei wird das Innere mit Gips ausgefüllt. Darauf wird mit Quellleim Modellbaugras und Schwarzerde angebracht. Zum Schluss wird noch die Seite mit Lederbraun bemalt und fertig ist das Minidiorama.

Ulrich Schulze, 16 Jahre

Publiziert am 13. Juli 2005

Die Bilder stammen von Jens Kroeger.

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > 8 cm Granatwerfer

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog