Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > MAN TGS 26.360

MAN TGS 26.360

„Nerlich Dämmstoff-Handel GmbH“

von Patrick Baron (1:25 Verschiedene Hersteller)

MAN TGS 26.360

Präsentieren möchte ich euch heute eine Auftragsarbeit aus dem Jahr 2012. Der Auftrag hierfür kam von der Belegschaft der Firma „Nerlich Dämmstoff- Handel GmbH" aus Herford/ Bad Salzuflen, die sich für ihren Chef, anlässlich seines 50. Geburtstag, einen Nachbau eines ihrer LKW in 1:24 / 1:25 wünschten.

Da ein Fahrzeugwunsch nicht geäußert wurde, entschied ich mich für den Nachbau des damals jüngsten Fahrzeuges im Fuhrpark der Firma, ein MAN TGS 26.360.

MAN TGS 26.360

Zum Original:

Das Fahrgestell kommt aus dem Hause MAN, Baureihe TGS, M-Kabine, Radformel 6x2. Das Diesel-Triebwerk leistet ca. 265 kW (360 PS).

Der Aufbau kommt vom Fahrzeugbauhersteller „Krukenmeier-Fahrzeugbau GmbH" aus dem Kreis Paderborn, die auch den Ladekran des Herstellers Palfinger montierten.

MAN TGS 26.360

Zum Modell:

Als Basis für den Umbau diente mir ein Spielzeug im Maßstab 1:25. Vorweg muss man sagen, dass sich hier die Meinungen spalten. Ich für meine Teil griff gerne zum Spielzeug der Fa. EMEK, die unter anderem Fahrerhäuser der MAN TGS Baureiche im Sortiment hatten bzw. haben. Die Proportionen sind jedenfalls stimmig und stehen einem Umbau der MAN TGA Kabine von Revell/Italeri in nichts nach.

MAN TGS 26.360

Das Spielzeug verfügte zu dem schon über ein, für mein Vorhaben, passendes Fahrgestell, eine Pritsche mit Kran und einen Anhänger.

Natürlich konnte ich nicht alles eins zu eins übernehmen, weswegen ich das Spielzeug erst einmal auseinander gebaut habe. Teile wie Kotflügel, Unterfahrschutz und Hinterachsen, die an den Rahmen angegossen/ angeklebt waren, wurden mittels Säge entfernt.

MAN TGS 26.360

Der Pritschenaufbau musste etwas modifiziert werden. Diese wurde gekürzt, die Stirn- und Heckwand musste neu aufgebaut werden. Hierfür nahm ich Evergreen-Profile und Platten. Die Bordwände wurden ebenfalls umgebaut und an die neuen Rungen angepasst.

Auch den beliegenden Kran konnte ich nicht ohne weiteres verwenden. Der Hauptträger war sozusagen nicht vorhanden und musste selbst gebaut werden. Ebenso die Schaltkulisse.

MAN TGS 26.360

Um näher an das Original zukommen, verwendete ich beim Zusammenbau des Fahrgestelles verschiedenste Teile aus der Produktpalette von Italeri / Revell als auch von kleinen Unternehmen, die Resinteile herstellen.

So kamen unter anderem andere Felgen und Reifen, MAN TGA Resinkotflügel, MAN TGA Dachspoiler uvm. zum Einsatz.

MAN TGS 26.360

Der Innenraum des Fahrerhauses wurde etwas aufgehübscht, da dieses als Spielzeug recht schlicht gehalten ist. Ergänzt wurde das Ganze mit etwas Farbe, einer Warnweste und Auftragszetteln.

Lackiert wurde der Rest des Modells mit Dupli-Color Farben aus der Spraydose.

Die Decals wurden von Decalprint, nach Vorlage der Orignal-Vektordatei, die mir vom Beschrifter zur Verfügung gestellt wurde, gedruckt. Versiegelt wurden diese mit Klarlack von Dupli-Color.

MAN TGS 26.360

Aufgrund der begrenzten Bauzeit, die mir zur Verfügung stand, mussten hier und da Abstriche gemacht werden, weswegen das ein oder andere Detail nicht nachbildet werden konnte. Dennoch kann man mit relativ wenig Aufwand etwas Schönes aus dem schlichten Spielzeug rausholen.

Ich hoffe, dass euch der Bericht Freude bereitet und bedanke mich für die Aufmerksamkeit.

MAN TGS 26.360MAN TGS 26.360MAN TGS 26.360MAN TGS 26.360MAN TGS 26.360MAN TGS 26.360

MAN TGS 26.360

 

Patrick Baron

Publiziert am 13. März 2015

Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > MAN TGS 26.360

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog