Du bist hier: Home > Galerie > Christian Hagens > Focke-Wulf Fw 190 F-8

Focke-Wulf Fw 190 F-8

I/Schlachtgeschwader 2 „Immelmann“

von Christian Hagens (1:72 Revell)

Focke-Wulf Fw 190 F-8

Heute stelle ich euch wieder einmal ein Modell der Fw 190 F-8 vor. Zur echten 190er wurde schon genug gesagt, aber über das SG2 „Immelmann" möchte ich noch ein wenig erzählen.

1939 als Sturzkampfgeschwader 2 aufgestellt, beteiligte sich das bis dahin noch mit Ju 87 bestückte Traditionsgeschwader (benannt nach dem Flieger Max Immelmann (1WK)) am Russlandfeldzug und im Balkan. Mit Beginn der Rückzugsgefechte wurde das Geschwader zum 18. Oktober 1943 in Schlachtgeschwader 2 umbenannt und die Gruppen I. und II. erhielten 1944 Jagdbomber vom Typ Fw 190. Die Gefechte verlagerten sich in die Ukraine, wo das Geschwader allein bei Kämpfen an der Krim 247 Abschüsse sowjetischer Flugzeuge erzielte.

Quelle: Wikipedia

Focke-Wulf Fw 190 F-8

Der Revellbausatz, den ich verwendete, hat eigentlich den Bau einer Fw 190 F-8 / R-14, also eines Torpedobombers, zum Ziel. Jedoch entschied ich mich zum Bau der "Roten 2" der I/SG2 in Ungarn, 1945, nachdem ich das Deckelbild des entsprechenden Airfix-Bausatzes im Internet erblickt hatte.

Der Bau verlief problemlos. Ergänzt wurden die acht Abgasrohre links und rechts des Triebwerks. Dazu wurden Kabelmäntel mit Bastelkleber eingesetzt. Außerdem wurde das Spornrad auf "Normallänge" gekürzt, denn der Rüstsatz R-14 sah ein verlängertes Fahrgestell vor, um dem Torpedo unter dem Rumpf genügend Bodenfreiheit zu gewähren. An den Hauptfahrwerksbeinen wurden die unteren Teile der Fahrwerksklappen abgetrennt. In der Realität wurde dieser Umbau vorgenommen, um zu verhindern, dass sich die Maschine bei Starts und Landungen auf verschneiten oder schlammigen Pisten festläuft. Leider gelang es mir nicht, die weiße Mäandertarnung angemessen fein aufzutragen - das muss noch geübt werden! Die Balkenkreuze wurden durch selbst zugeschnittene Klebebandmasken auflackiert. Die restlichen Decals spendierte die Restekiste. Zur Alterung verwendete ich Acrylfarben, die mit "Vollglanzpflege" (Fußbodenreiniger) verdünnt wurden. Auch die Dreckspritzer von den Rädern auf der Tragflächenunterseite wurden so realisiert.

Die Fotos wurden auf meiner (mehr schlecht als recht gebauten) Diorama-Platte geschossen, als sich zuletzt etwas Schnee in meinen Breiten zeigte. Viel Spaß beim Betrachten der Bilder!

Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8
Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8Focke-Wulf Fw 190 F-8

Focke-Wulf Fw 190 F-8

 

Christian Hagens

Publiziert am 10. März 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Christian Hagens > Focke-Wulf Fw 190 F-8

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog