Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Opel Admiral Saloon

Opel Admiral Saloon

von Jens Lohse (1:24 ICM)

Opel Admiral Saloon

Vor dem Start des Projekts stand erst einmal die Entscheidung an, welche Karosserieteile ich vor der Lackierung schon zusammenfüge. ICM sieht die Montage der Türteile mit angefügten Kotflügeln vorn nach der Montage der Inneneinrichtung vor. Dadurch würde es auf den vorderen Kotflügeln nach der Lackierung erforderlich sein, an den Klebenähten den Lack wieder abzukratzen, wobei der Lack auf den Kotflügeln natürlich auch beschädigt werden kann. Um das zu vermeiden klebte ich die Teile schon vor der Grundierung zusammen. Die Inneneinrichtung kam erst nach der Lackierung an ihren Platz. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Türverkleidungen erst nach der Montage der Sitze mit den Armlehnen und Fensterkurbeln komplettiert werden. Das Bauteil für das Dach wurde mit der Kofferraumabdeckung und dem Frontscheibenrahmen verklebt. Auch das Armaturenbrett fand jetzt schon seinen Platz.

Bis die Lackierung der Karosserie durchgetrocknet war kamen erst einmal der Motor und Rahmen an die Reihe. Hier passte alles sehr gut zusammen, nur bei der vorderen Aufhängung ist sorgfältiges Arbeiten erforderlich. Die Teile der Drehstabfederung sind sehr filigran und neigen zum Abbrechen. Hier sollte geprüft werden, ob alle Räder später auch den Boden berühren! Es wurde noch eine Querstrebe unter dem Getriebe nachgerüstet, denn sonst hängt der Motor nur am vorderen Querträger und der Kardanwelle.   

Der fertige Rahmen, noch ohne zusätzliche Querstrebe für das Getriebe
Der fertige Rahmen, noch ohne zusätzliche Querstrebe für das Getriebe

Die von mir gewählte Aufteilung der Bauteile für die Lackierung
Die von mir gewählte Aufteilung der Bauteile für die Lackierung

An der Rückseite des vorderen Sitzes brachte ich noch ein Stück Garn an, das die Haltekordeln für die Passagiere auf dem Rücksitz darstellen soll. Nun konnte nach der Komplettierung des Innenraums die Karosserie zusammengefügt werden. Weggelassen habe ich die Teile F5, sie gehören nur zum Cabrio. Probleme gab es hier im vorderen Bereich, die Feuerschutzwand wollte nicht zwischen die Seitenteile passen, aber mit etwas Nacharbeit und leichtem Druck ging es dann doch.

Nach dem Bemalen des Chroms wurden noch die Kleinteile angeklebt. Hier zeigte sich, dass der Kofferraumgriff nicht in die vorgesehene Vertiefung passt. Ein kleines Plättchen Sheet löste das Problem. Bei den Stoßstangen ist ICM ein Fehler unterlaufen, hier müssen die Stoßstangenhörner oben länger sein als unten, sind aber gleich lang. Auch wurde eine Chromleiste im vorderen Bereich der Trittbretter vergessen. Vom Decalbogen verwendete ich nur die Kennzeichen, die Decals zerbrechen leicht in viele kleine Teile.

Fazit: Ein toller Bausatz mit kleinen Schwächen, die aber fast alle ohne große Probleme zu beseitigen sind. Demnächst ist dann das Cabrio in Arbeit! 

Der Innenraum ist fertig, nun kann das Dach aufgesetzt werden
Der Innenraum ist fertig, nun kann das Dach aufgesetzt werden

Verwendete Farben:

  • Humbrol 20 = Karosserie
  • Revell 38 = Grundierung Karosserie
  • Revell 302 = Rahmen und Motor
  • Humbrol 53 = Motor und Unterboden
  • Revell 330 = Sitze und Türverkleidungen
  • Revell 43 = Innenraumboden und Dachhimmel
  • Humbrol 191 = Chrom
  • Humbrol 113 = Auspuff
  • Revell 34 = Rückleuchten

Weitere Bilder

Opel Admiral SaloonOpel Admiral SaloonOpel Admiral SaloonOpel Admiral SaloonOpel Admiral SaloonOpel Admiral SaloonOpel Admiral Saloon
Opel Admiral SaloonOpel Admiral SaloonOpel Admiral SaloonHier ist die nachgerüstete Strebe unter dem Getriebe gut zu sehen.

Opel Admiral Saloon

 

Jens Lohse

Publiziert am 16. Mai 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Opel Admiral Saloon

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog