Du bist hier: Home > Galerie > Christian Hagens > Junkers Ju 87 G-2

Junkers Ju 87 G-2

10.(Pz) St.G 3

von Christian Hagens (1:72 Revell)

Junkers Ju 87 G-2

Zur Vorbildmaschine wurde bereits genug geschrieben, sodass ich gleich auf den Zusammenbau des Modells eingehen möchte. Dieser gestaltete sich recht unspektakulär, da es, abgesehen von der Rumpfunterseite und dem mittleren Ölkühler, keinerlei Passprobleme gab.

Junkers Ju 87 G-2

Junkers Ju 87 G-2

Im Cockpit wurden die Wände mit gezogenen Gussästen strukturiert, außerdem fügte ich noch ein kleines Klarsichtteil am Instrumentenbrett hinzu, um das Reflexvisier darszustellen. Bei der Lackierung versuchte ich mich erstmals an einem Preshading. Dazu wurde mit einem mittleren Grauton grundiert, anschließend mit Schwarz die Blechstöße nachgezogen. Bei der Farbgebung orientierte ich mich an Revells Vorgaben, also einer einfarbigen Lackierung in RLM 71. Zwar ist mir bekannt, dass diese Farbgebung nicht hundertprozentig belegbar ist (siehe dazu auch Stefan Zimmermanns Beitrag), jedoch gefällt sie mir sehr gut. Gealtert wurde dieses Mal mit verdünnter schwarzer Ölfarbe.

 

Junkers Ju 87 G-2

Junkers Ju 87 G-2

Der Bausatz ermöglicht laut Anleitung auch den Bau einer Ju 87 D-3, wobei dies meiner Meinung nach nicht ohne viel Eigeninitiative möglich ist. Die Anleitung verschweigt nämlich in Schritt 12, dass die D-3 "gekürzte" Flügelspitzen erhalten muss. 

Junkers Ju 87 G-2

Junkers Ju 87 G-2

Um die Glasteile zu maskieren, experimentierte ich mit Fensterfarbe. Als günstige Alternative zu Humbrols "Maskol" eignet sie sich gut. Wer kleine Kinder hat, weiß vielleicht, dass es bei den Fensterfarben Rand- und Füllfarben gibt. Ich habe beides versucht und bin zu folgendem Ergebnis gekommen: Die zähere Randfarbe (in meinem Versuch Schwarz), die zum Umranden der Fensterbilder verwendet würde, ist schwieriger auf die Glasteile aufzutragen, aber aufgrund der größeren Schichtdicke leichter zu entfernen. Die eher flüssige Füllfarbe (in meinem Versuch: gelb) füllt die vertieft dargestellten Fensterscheiben des Cockpits zwischen den erhaben dargestellten Streben schnell und gleichmäßig aus, wird aber spröde, wenn zu viel Zeit zwischen dem Auftragen und Lackieren verstreicht. Interessant: Sie eignet sich auch gut zum Tönen von Glasteilen, da sie durchsichtig ist.

Junkers Ju 87 G-2

Junkers Ju 87 G-2Junkers Ju 87 G-2Junkers Ju 87 G-2Junkers Ju 87 G-2Junkers Ju 87 G-2Junkers Ju 87 G-2Junkers Ju 87 G-2

Junkers Ju 87 G-2

 

Christian Hagens

Publiziert am 30. Juli 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Christian Hagens > Junkers Ju 87 G-2

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog