Du bist hier: Home > Galerie > Ulrich Warweg > Bell UH-1D Huey

Bell UH-1D Huey

Helitack 408

von Ulrich Warweg (1:72 Revell)

Bell UH-1D Huey

In diesem Sommer entstanden mehrere amerikanische Löschhubschrauber, die ich euch zeigen möchte. Ein paar Worte zum Vorbild, den Text habe ich übersetzt aus den Angaben von "fireball modelworks", der die feinen Decals für diesen Heli im Programm hat:

"Dieser Hubschrauber begann als ein UH-1H Iroquois der US Army und diente für zwei Jahre bei den "Pink Panthers" der 117th Assault Helikopter Company in Vietnam. Der Dienst dort endete am 7. Mai 1970, als aufgrund mechanischer Probleme die Maschine hart landete und beinahe zerstört wurde. 26 Jahre später begann er ein neues Leben als N408KC, als Löschhubschrauber des Fire Department in Kern County. Für diese Aufgabe wurde er mit einer stärkeren Turbine Typ T53 und dem Antriebsstrang der Bell 212 ausgerüstet. Ausgestattet ist er mit hohen Kufen, einem Wassertank sowie Scheinwerfern, Spiegeln und Lautsprechern. 30 Jahre später bringt dieser Hubschrauber noch immer Truppen zum Kampf. Er trägt das Dienstband von Vietnam am Rumpf, um an die damalige Leistung zu erinnern, sowie den Spitznamen "Juan Motime", der das Luftfahrzeugprogramm von Kern County entwickelte."

Bell UH-1D Huey

Nun zum Modell: Der Bausatz ist ein alter Bekannter von Revell, die Decals stammen von Joseph Osborn, fireball modelworks, die goldenen Streifen von tl-decals und die Figuren von PJ-production aus Belgien. Die hohen Kufen "klaute" ich der Bell von Aeroplast, die hier in der Galerie steht. Lackiert wurde der Heli in Weiß mit blauen Streifen und in Schwarz. Das Anbringen der goldenen Streifen artete in Nervenkitzel am Rande der Verzweiflung aus. Komplett gescratcht wurde der Wassertank aus dünnen Polystyrol-Platten. Kleinteile wie Antennen und der Saugschlauch aus gezogenen Gussästen, Spiegel, Scheinwerfer, Lautsprecher und anderes Zubehör habe ich in meiner Grabbelkiste gefunden. Der Heckrotor wurde auf der anderen Seite montiert, dabei konnte ich das Gehäuse verkleinern.

Bell UH-1D Huey

Die Fotos entstanden am 4. Advent, an dem hier in Bayern der Föhn das Wetter bestimmte und mir einen wolkenlosen Himmel bescherte. Der Hubschrauber im Flug hing an einem dünnen Nylonfaden, den ich am Computer mit einem Bildbearbeitungsprogramm wegretuschierte.

Bell UH-1D HueyBell UH-1D HueyBell UH-1D HueyBell UH-1D HueyBell UH-1D HueyBell UH-1D HueyBell UH-1D Huey

Bell UH-1D Huey

 

Ulrich Warweg

Publiziert am 29. Dezember 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Ulrich Warweg > Bell UH-1D Huey

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog