Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Morane-Saulnier H

Morane-Saulnier H

Schweizer Luftwaffe 1914

von Peter Hochstrasser (1:72 AZ model)

Morane-Saulnier H

Geschichtliches

Bei der Gründung der Schweizer Luftwaffe (Schweizerische Fliegertruppe) 1914 konnte dieses Flugzeug aus privater Hand käuflich erworben werden und wurde für die Pilotenausbildung im Luftkampf verwendet. Mein Modell zeigt die Morane im Zustand von ca. 1915, mit verkleideten Radspeichen und Hoheitszeichen auf der Flügeloberseite, die erst ab 1915 auch dort angebracht wurden!

Morane-Saulnier H

Das Modell

Ich habe schon Erfahrung mit dem Typ L (Parasol) des gleichen Herstellers gesammelt, und so ging es relativ flott von der Hand, mit den üblichen Verbesserungen im Cockpit und neuem Höhenruder. Die Tragflächen mussten für den Typ "H" um einen Spant gekürzt werden.

Einiges an Arbeit verursachte das Gestänge, welches gesäubert, ausgedünnt oder ersetzt werden musste und natürlich die obligatorische "Forschung" bei so alten Kisten...!

Morane-Saulnier H

Hier war noch der Modellmotor vorgesehen, doch als ich hörte, dass es von "small-stuff" exzellente Motoren gibt, kaufte ich den Gnome 7-Oberursel 80HP-Motor. Es ist ein Modell im Modell mit einer unglaublichen Präzision und perfekter Verarbeitung. Allerdings war auch der Bau ein unglaubliches Gefummel und nur mit äußerst ruhiger Hand möglich. Die Höhenruder wurden neu gemacht und der Hauptflügel mit Metalldraht verstiftet.

Mit dem beiliegenden Werkzeug (oben rechts) konnten die kleinen Teile (1) am Zylinder (2) angebracht werden und dann die Kipphebel auf die Zylinder montiert werden (rechts unten).
Mit dem beiliegenden Werkzeug (oben rechts) konnten die kleinen Teile (1) am Zylinder (2) angebracht werden und dann die Kipphebel auf die Zylinder montiert werden (rechts unten).

Das Kunstwerk nach der Bemalung.
Das Kunstwerk nach der Bemalung.

Hier eine Probemontage, der Motor passt perfekt unter die Motorhaube. Das Morane-Logo werde ich später mit neuem Drucker erstellen.
Hier eine Probemontage, der Motor passt perfekt unter die Motorhaube. Das Morane-Logo werde ich später mit neuem Drucker erstellen.

Morane-Saulnier H

Hier sind die Fahrwerkstreben und Bügel für die Kabelsteuerung angebracht. Wegen fehlenden Querrudern wurden die Tragflächen mit den Seilen verwunden, um so eine "Querrudersteuerung" zu erreichen. Die Holzabdeckung hinter dem Cockpit habe ich mit einem Druck realisiert und dazu vorher eine Holzmaserung am PC erstellt. Links oben ein gequetschter Gießast, diese Variante ist für die obere Verspannung. Der obere Bügel mit den Umlenkrollen wurde selbst erstellt

Morane-Saulnier H

Morane-Saulnier H

Das Verspannen mit gezogenem Gießast verlief überraschend gut...alle Gießastkabel haben eine Dicke von 0,06mm, was hochgerechnet einer Dicke von rund 4mm entspricht. Die Bilder zeigen die fertig verspannte Oberfläche. Die seitliche Ausbuchtung hinter der Motorhaube wurde aus Balsaholz erstellt, die Bausatzversion war unbrauchbar.

Morane-Saulnier H

Hier ist das Modell kurz vor der Fertigstellung, es fehlen unten noch ein paar untere Kabel, die zum Teil nach dem Anbringen mit einem heißen Eisen noch gespannt werden müssen...eine sehr "heiße" Sache....

Morane-Saulnier H

Wichtig war, dass alle Seile oben und unten an gleicher Stelle am Flügel montiert werden, dazu bohrte ich mit einem 0,2mm Borer durch den Flügel Referenzlöcher. Die untere Befestigung der Seile wurde mit kleinen Drahtbügeln realisiert.

Morane-Saulnier H

Die Morane Typ "H" ist fertig, nicht mein Lieblingstyp, aber doch noch schön geworden. Das Modell wird später mit zwei anderen Flugzeugen auf einem größeren Diorama mit zwei Hangars zu stehen kommen.

Morane-Saulnier H

Fazit:

Als einfaches Modell gedacht, wurde es ein echt kompliziertes und mit viel Arbeit verbundenes Werk, dagegen scheint mir die Fokker D.VII von Roden schon fast einfach zu bauen. Der Aufwand zusammen mit dem neuen Motor hat sich aber gelohnt. Die heutige Verspann-Technik mit gezogenem Gießast habe ich merklich weiter entwickelt.

Morane-Saulnier HMorane-Saulnier HMorane-Saulnier HMorane-Saulnier HMorane-Saulnier H

Morane-Saulnier H

 

Peter Hochstrasser

Publiziert am 09. Februar 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Morane-Saulnier H

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog