Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Jakowlew Jak-11

Jakowlew Jak-11

Let C-11 - Von der KVP-Luft zu den LSK der NVA

von Steven Draht (1:72 RS Models)

Drewitz 1956
Drewitz 1956

Kurzgeschichte

Nach dem 2. Weltkrieg war es in beiden Teilen Deutschlands erst einmal nicht erlaubt, eigene Motorflugzeuge zu betreiben. Ab 1952/53 begann man in der DDR jedoch unter sowjetischer Führung mit der Ausbildung von Piloten und Technikern. Die Flugzeuge sind zur Verschleierung mit dem roten Stern geflogen und gehörten zu „Aeroklubs". Zu diesen Flugzeugen gehörten auch die Jak-11 bzw. C-11 (tschechoslowakische Lizenzversion).

Im kleinen Bild das Cockpit
Im kleinen Bild das Cockpit

Als nach Gründung der NVA 1956 eigene (DDR-)Hoheitszeichen eingeführt wurden, sind die bis dahin an den Flugzeugen der Aeroklubs (VP-Luft) vorhandenen Sowjetsterne übermalt worden. Dabei kam wahrscheinlich eine Spritzpistole zum Einsatz; in meinem Fall wurde per Hand der Pinsel geschwungen.

Ich wollte unbedingt einmal diese komische Situation, also das Übermalen von Sowjetstern und anschließendes Aufbringen des NVA-Rhombus, darstellen.

Umkennzeichnung am 15.09.1956
Umkennzeichnung am 15.09.1956

Modell

Das Modell stammt von RS Models und kam Ende 2014 auf den Markt. Es ist ein sehr ordentlicher Bausatz; leider ist die einteilige Cockpithaube sehr dick, die Räder nicht profiliert, es fehlen die Gerätekästen auf der hinteren Cockpitablage und die Antennenverkleidung auf dem Rumpfrücken.Als Zubehör kaufte ich das Ätzteile-Set von Brengun dazu. Schön ist, dass der Bausatz zwei Propellerversionen und NVA-Hoheitszeichen enthält. Als Farbe benutzte ich 71.008 von Vallejo, überzogen mit Glanzlack.

Jakowlew Jak-11

Jakowlew Jak-11Jakowlew Jak-11Jakowlew Jak-11Jakowlew Jak-11Jakowlew Jak-11Alte Auspuff-FührungJakowlew Jak-11

Jakowlew Jak-11

 

Steven Draht

Publiziert am 07. März 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Jakowlew Jak-11

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog