Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Grumman AF-2W Guardian

Grumman AF-2W Guardian

von Jens Bremer (1:72 Ace)

Grumman AF-2W Guardian

Gern möchte ich hier die AF-2 W Guardian in 1:72 vorstellen. Da ich ständig auf der Suche nach Raritäten aus der Ära 50er/60er Jahre der US Navy bin, kam ich an diesem Modell nicht vorbei. Ende 2015 wurde ja dieses Modell in 1:48 auf MV vorgestellt. Da ich aber aus Platzgründen nur 1:72 baue, kam nur ein Bausatz von ACE in Frage.

Mein erstes Modell von ACE war die Martin Mauler, und schon damals war ich unangenehm überrascht. Wer weiß, vielleicht würde es ja diesmal besser...

Grumman AF-2W Guardian

Da die Guardian ja immer als Hunter/Killer Team flog, bestellte ich gleich beide Bausätze von ACE. Die AF-2S kam aus Deutschland, die AF-2W musste aus England anreisen. Die Preise liegen, wahrscheinlich wegen der kleinen Stückzahlen, auf dem Niveau japanischer Bausätze, die gelieferte Qualität entspricht den ersten Bausätzen von Airfix.

Grumman AF-2W Guardian

Auch ich habe mir zum besseren Verständnis von der Historie des Modells und für die Nachdetaillierung das Buch von Steve Ginter zugelegt.

Aber es gibt nun mal nur diesen Bausatz von ACE in 1:72, also ran an die Box. Ich würde sagen die Spritzlinge müssen erst mal mit Feile, Cuttermesser und Schleifpapier von diversem Grat befreit werden. Erstaunlich, dass dann doch die Grundform der Guardianteile zum Vorschein kommt. Regelrecht herausgefeilt werden müssen Teile wie Propeller oder Fahrwerk.

Grumman AF-2W Guardian

Gut, es liegen Ätzteile dabei, und mit viel Nerven sind sogar Gashebel und Fahrwerkshebel zu montieren. Aber was nützt dies alles, wenn die Klarglasteile vom Cockpit dick und schlierig sind. Die Radkästen können durch Ätzteile ergänzt werden, nur lassen sich dann die Flügelhälften kaum noch verkleben - gut es gibt ja Schraubzwingen, dann hält es.

Grumman AF-2W Guardian

Zum ersten Mal habe ich hier Spachtel verwendet - ich bin positiv überrascht. Vor allem das Einpassen des Radomes und der Motorkanzel erforderte diesmal Fremdmaterial.

Grumman AF-2W Guardian

Genug gemeckert, man kann es auch positiv sehen, es bleibt genug Spielraum, das Modell selbst näher ans Original zu bringen. Folgende Änderungen habe ich vorgenommen:

  • Seitenruder beweglich dargestellt
  • Notausstieg geöffnet dargestellt - ausgesägt
  • Arbeitsplatz des Radaroperators eingerichtet
  • Hauptrumpftür geöffnet dargestellt und dahinter Innenleben eingebaut
  • Motorbelüftung geöffnet dargestellt
  • Cockpit geöffnet dargestellt, einseitiges Klarsichtteil in zwei Teile gesägt
  • Heckpositionslichter ergänzt

Grumman AF-2W Guardian

Bei dem Bau der Killerversion AF-2 S will ich mich dann auch an die angeklappten Flügel wagen. Die Farbe stammt von Revell: Nachtblau glänzend 54. Sicher nicht der Idealfall. Sagen wir, so sieht die Guardian eben fabrikneu aus. Bei der kurzen Einsatzzeit waren die Maschinen vielleicht auch wirklich nie so abgenutzt. Die Decals wurden erstmalig mit DecalFix von Humbrol behandelt, auch hier bin ich positiv überrascht, wie gut sich diese sehr dünnen Decals verarbeiten ließen.

Grumman AF-2W Guardian

Grumman AF-2W Guardian

Grumman AF-2W Guardian

Fazit: Das Modell von ACE ist eine echte Herausforderung, steht aber im 1:72 Bereich alternativlos da und bietet viel Spielraum für eigene Ergänzungen.

Jens Bremer

Publiziert am 14. April 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Grumman AF-2W Guardian

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog