Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Sikorsky S-64 Skycrane

Sikorsky S-64 Skycrane

von Ulrich Warweg (1:72 Revell)

Sikorsky S-64 Skycrane

Als Waldbrand-Modellbau-Freak kommt man ja nicht an der Sikorsky S-64 vorbei, deren Rechte 1992 an Erickson Air Crane verkauft wurden. In Griechenland konnte ich diese schweren Transporthubschrauber bei der Wasseraufnahme in einer Bucht beobachten, wie sie im Tiefflug ihren Schnorchel ins Meer tauchten und in wenigen Metern Höhe 10.000 l Wasser in ihren Tank aufnahmen, um dieses dann in Teilen oder komplett über dem in der Nähe brennenden Wald abzulassen.

Sikorsky S-64 Skycrane

Das Modell stammt von Revell, ist kaum noch oder nur über die Bucht erhältlich. Dem Bausatz sieht man sein Alter an, auch die Originaldecals silbern trotz Behandlung. Der Wassertank und Anbauten wurden mit Plastik-Sheets gescratcht oder der Grabbelkiste entnommen, beide Schnorchel wurden aus Gießastresten gebaut, wobei der Saugschlauch noch mit Draht mühevoll umwickelt wurde. Die übrigen Beschriftung entstand am heimischen Tintenstrahldrucker mit Hilfe des "Expert Choice Decal Film" weiß von ACT.

Sikorsky S-64 Skycrane

Mein Modell kann sich aber nicht mit den Galeriebeiträgen aus dem leider nicht mehr fortgeführtem Forum "Scale Rotors - Modeling Helicopter" messen (dort wurden die Triebwerke detailgetreu nachgebildet, ebenso der Rumpf ohne Abdeckungen gebaut). Mit meinem Kompromiss komme ich trotzdem ganz gut klar. Der Untergrund ist eine grau lackierte Sperrholzplatte, in die ich nach Studium von Luftsicherheitsvorschriften grüne und blaue Positions- und Begrenzungsleuchten "eingelassen" und Begrenzungsstreifen mit weißen Streifen nachgebildet habe.

Sikorsky S-64 Skycrane

Sikorsky S-64 Skycrane

Sikorsky S-64 SkycraneSikorsky S-64 SkycraneSikorsky S-64 SkycraneSikorsky S-64 SkycraneSikorsky S-64 SkycraneSikorsky S-64 SkycraneSikorsky S-64 Skycrane

Sikorsky S-64 Skycrane

 

Ulrich Warweg

Publiziert am 13. Mai 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Sikorsky S-64 Skycrane

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog