Du bist hier: Home > Galerie > Christian Meyerhoff > Fieseler F 5

Fieseler F 5

von Christian Meyerhoff (1:72 Huma)

Fieseler F 5

Allgemeines:

Hier ein paar Bilder meiner Fieseler F 5 von Huma. Zur Geschichte und Ausführung dieses Flugzeugs liefert die Bauanleitung von Huma folgende Informationen:

Nachdem sich der erfolgreiche Gerhard Fieseler im Jahre 1932 aus dem internationalen Kunstflug zurückzog, widmete er sich der Konstruktion und dem Bau eigener Flugzeuge.

Fieseler gelang mit der im Jahre 1933 erstmals vorgestellten Fi 5 ein großer Erfolg, denn es war sein erstes Flugzeug, welches im eigenen Werk in Serie ging. Das Sportflugzeug Fi 5, ein Tiefdecker in Gemischtbauweise mit hintereinander liegenden offenen Sitzen, war anfänglich mit dem nur 65 PS starken Hirth-Motor HM 60 ausgestattet. Dieses Triebwerk konnte schon kurze Zeit später durch den leistungsstärkeren 80 PS HM 60R ersetzt werden. Diese Version erhielt die Bezeichnung Fi 5R und zeigte trotz seiner noch relativ geringen Antriebsleistung gute Flugeigenschaften, ja sogar Kunstflug war mit diesem Sportflugzeug möglich.

Die Fieseler Fi 5 wurde eines der Standardsportflugzeuge in den 30er Jahren.

Fieseler F 5

Aufbau:

1. Rumpf

Geschweißtes Stahlrohr-Rumpfgerüst mit Formgebungsleisten und Flügelstummel. Blechverkleidung des Motors bis zum Brandschott. Rumpfrücken bis zum Leitwerk mit Sperrholz verkleidet. Rest des Flugzeugs mit Stoff bespannt. Für den Kunstflug war das Abdecken des vorderen Pilotensitzes möglich.

Fieseler F 5

2. Tragwerk

Trapezförmiger Holzflügen. Aufbau mit zwei I-förmigen Trägern und Rippen aus Holz. Sperrholzbeplankung der Oberseite bis zum hinteren Holm, Unterseite bis zum vorderen Holm. Rest der Fläche mit Stoff bespannt.

Die Landeklappen reichten bis zum Flächenübergang. Das Beiklappen der Flügel war nach dem Lösen von Schnellverschlüssen möglich. Die Blechverkleidung des Rumpf-Flächenüberganges war nur dann zu befestigen, wenn alle Schnellverschlüsse fehlerfrei geschlossen waren.

V-Form = 6° , Pfeilform = 12° .

Fieseler F 5Fieseler F 5Fieseler F 5Fieseler F 5Fieseler F 5Fieseler F 5Fieseler F 5

Fieseler F 5

 

3. Leitwerk

Holzaufbau. Sperrholzbeplankung der Flossen von Höhen- und Seitenleitwerk. Stoffbespannung der Ruder. Seiten- und Höhenflossen gegeneinander abgespannt. Höhenflosse im Flug verstellbar.

Fieseler F 5

4. Fahrwerk

Starres verkleidetes Fahrwerk, Einbein-Federstreben mit Radbremsen und Öldämpfung. Gummigefederter Schleifsporn

Fieseler F 5

5. Motor

Fi 5 HM 60

Fi 5R HM 60R

Ein Exemplar gebaut mit SH 13a Sternmotor.

Fieseler F 5

Technische Daten:

  • Spannweite: 10,00 m
  • Länge: 6,60 m
  • Höhe: 2,30 m
  • Radspur: 1,77 m
  • Flügelfläche: 13,60 m
  • Leergewicht: 395 kg
  • Fluggewicht: 660 kg
  • Zuladung: 265 kg

Fieseler F 5

Leistungen:

  • V max: 200 km/h
  • V reise: 175 km/h
  • V steig: 3,7 ms
  • Steigzeit (1000m): 6 min
  • Dienstgipfelhöhe: 4200m
  • Reichweite: 1000 km

Fieseler F 5

Christian Meyerhoff

Publiziert am 14. Juni 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Christian Meyerhoff > Fieseler F 5

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog