Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. VI Ausf. B

PzKpfw. VI Ausf. B

Sd.Kfz.182 Königstiger

von Alexander Faerber (1:35 Tamiya)

PzKpfw. VI Ausf. B

Zum Diorama:

Die Grundplatte ist aus Sperrholz, der Fels aus Styropor und Fliesenkleber dargestellt. Die Brücke die sich darauf befindet ist ebenfalls kompletter Eigenbau. So entstanden die beiden Brückenpfeiler aus einem alten Besenstiel, welche an die eigentliche Brücke (auch nur eine einfache Holzlatte) angeschraubt wurden. Darauf wurden auf der Drehbank gedrehte Brückenpfosten gesetzt. Das Geländer besteht aus Kupferdraht.

Leider kommt die Bemalung durch die Schwarz-Weiß-Bilder nur sehr schlecht zum Vorschein...aber was soll man machen, wenn man eben solch einen S/W-Film GESCHENKT bekommt...vor allem als Schwabe J !

PzKpfw. VI Ausf. B

Der Zimmeritbelag auf dem Tiger II (Tamiya) entstand aus Milliput Spachtelmasse. Übrigens das erste mal, dass ich Zimmerit darstelle, deshalb so verzogen... Das Modell erhielt einen Dreifarbanstrich.

Der britische „Bren Carrier" (ebenfalls Tamiya) wurde ausgebrannt dargestellt. Dies wurde wie folgt erzeugt: Stinknormale Lackierung der Grundfarbe; gewünschte Schusslöcher ins Modell bohren; erneutes Auftragen der Grundfarbe; Bemalen mit Schwarz und Ruß; besprühen einzelner Partien mit Rostfarbe, d.h. verschiedenen Brauntönen; einschmieren bestimmter Stellen mit Holzleim und anschließendes aufträufeln von echtem zerriebenem Rost. PS: Die Figuren entsammen von Tamiya und Dragon.

PzKpfw. VI Ausf. B

Sicht von rechts. Alle Augen der Besatzung sehen nach dem Bren Carrier...nur ein Soldat ist schlauer und hält nach dem eigentlichen Feind, den Jabos, Ausschau!

PzKpfw. VI Ausf. B

Turm 12 Uhr. Links Anziehen! Runter mit ihm!

PzKpfw. VI Ausf. B

Was sich wohl die Pioniere im Vordergrund denken..."Ich sag dir doch, die spinnen, die Panzermänner!"

Alexander Faerber

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. VI Ausf. B

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog