Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1989 Pontiac Grand Prix

1989 Pontiac Grand Prix

NASCAR 1989 #42 „Peak Antifreeze“ Kyle Petty

von Thomas Lutz (1:24 Monogram)

1989 Pontiac Grand Prix

Modellbausatz Monogram im Maßstab 1:24; gebaut out-of-box mit Decalsheet von JNJ Decals; Grundierung mit Holts Lackiergrundierung, Lackierung mit Acryllacken von Multona und DupliColor; Klarlack DupliColor; Interior und Rollgage in Revell Grau; Goodyear-Letters von Powerslide Decals; Tamiya Fahrerfigur, bemalt.

1989 Pontiac Grand Prix

Von AAA bis Zecol – die Karosserien der Stock Cars boten schon immer viel Fläche an Werbung für die unterschiedlichsten Sponsoren. Bereits in den Anfangsjahren ab 1949 wurden die Fahrzeuge als Werbeträger genutzt, in den USA erkannte man diese Möglichkeiten um Einiges früher als in Europa. Der hohe Stellenwert des Autos und das Betreiben des Motorsports als Volkssport trugen ebenfalls zu dieser Entwicklung bei. Die Sponsoren zahlten dabei in der Regel an die Teams, aber auch z.T. als Partner von bestimmten Fahrern. Die Vielfältigkeit der Sponsoren im Stock Car Motorsport erstreckte sich über alle erdenklichen Branchen,  Unternehmen, von Konzernen bis hin zu kleinen Firmen, sowie andere staatliche Institutionen, z.B. der Army. Nach den Anschlägen in New York fuhren alle Autos mit der amerikanischen Flagge, man fährt für den Spirit of America, für Kampagnen wie „Keine Macht den Drogen“, es wurde für Olympia im eigenen Land geworben und Morgan Shepherd fuhr viele Jahre mit „Jesus loves you“.

1989 Pontiac Grand Prix

Große Sponsoren belegen dabei alle Werbeflächen auf den Stock Cars. Der Hauptsponsor bewirbt in der Regel die Motorhaube während Nebensponsoren seitlich am Heckkotflügel oder auf der Heckklappe die Flächen wählen. Die Fender Stickers werden von den Teilezulieferern der Stock Car Technik genutzt und die Logos von weiteren kleineren Nebensponsoren sind an den Seiten der Autos.

1989 Pontiac Grand Prix

Ein einziger Sticker, am unteren Ende der A-Säule der NASCAR Stock Cars, der nicht von einem Sponsor stammt, ist das bunte NASCAR Official Emblem. Dieser Aufkleber wird jedem Rennwagen erst nach der Abnahme der technischen Kommission vor dem Rennen vergeben.

1989 Pontiac Grand Prix

Peak Antifreeze ist ein Produktname des amerikanischen Chemieunternehmens OWI (Old World Industries). Peak Automotive Produkte sind z.B. Motoröl und Kühlflüssigkeit.

Die Saison 1989 war für Kyle Petty, unter Vertrag bei Sabates Racing und mit Crew Chief Gary Nelson, nicht besonders erfolgreich. Als bestes Einzelergebnis war ein 4. Platz beim Rennen „Motorcraft 500“ auf dem Atlanta International Raceway zu verzeichnen. Mit mageren fünf Top10 Platzierungen, nur 16 Führungsrunden über die Saison und der Teilnahme bei 19 von 29 Rennen kam am Ende mit 2099 Punkten nur ein 30. Rang in der Meisterschaft heraus.   

1989 Pontiac Grand Prix

1989 Pontiac Grand Prix

1989 Pontiac Grand Prix1989 Pontiac Grand Prix1989 Pontiac Grand Prix1989 Pontiac Grand Prix1989 Pontiac Grand Prix1989 Pontiac Grand Prix1989 Pontiac Grand Prix

1989 Pontiac Grand Prix

 

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 06. April 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1989 Pontiac Grand Prix

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog