Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. VI

PzKpfw. VI

von Andreas Maleika (1:35 Tamiya)

PzKpfw. VI

Einige von euch, vor allem die älteren Semester, werden sich wohl an das Schätzchen erinnern, ein Veteran aus der „Mecha-Panzers"(sic!)-Zeit, noch für den Elektroantrieb vorgesehen. Entsprechend robust und vereinfacht dargestellt waren seinerzeit auch die Bausätze, daraus ein halbwegs stimmiges Modell zu zaubern war schon eine echte Herausforderung. Das Modell ist insofern für mich bedeutungsvoll, weil damit eine deutliche Umkehr von den verwendeten Materialien stattfand. Noch unter dem Einfluss von Tony Greenlands und Francois Verlindens Modellen stehend, wo ihre Umbauten vorwiegend aus Kunststoff angefertigt wurden, griff ich als Werkzeugbauer auf die mir vertrauten Werkstoffe zurück. Mittlerweile gibt es an meinen Modellen genauso viel Metall wie Plastik. Für die Darstellung des Zimmerits wurde Revells Spachtelmasse (Plasto) verwendet, dünn aufgetragen wurde die Struktur mit einem Tubenverschluss von einer Künstler-Ölfarbe aufgerollt. Heute, rund 20 Jahre später, gibt es von dem Panzer Bausätze und Zubehör, die sind Legion. Viel Spaß beim Betrachten der Bilder.

PzKpfw. VI

PzKpfw. VI

PzKpfw. VI

PzKpfw. VI

PzKpfw. VI

PzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VIPzKpfw. VI

PzKpfw. VI

 

Andreas Maleika

Publiziert am 17. März 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. VI

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog