Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sturmgeschütz III Ausf. G

Sturmgeschütz III Ausf. G

von Jürgen Kugler (1:35 Tamiya)

Sturmgeschütz III Ausf. G

Bei diesem Modell handelt es sich um das Sturmgeschütz III Ausführung G von Tamiya im Maßstab 1:35. In meinen Augen ein hervorragender Bausatz, der eine schöne Detaillierung aufweist und trotzdem mit nicht zu vielen Bauteilen auskommt. Gebaut wurde OOB, die Seitenschürzen wurden weggelassen. Ich wollte nach vielen Sommertarnungen endlich einmal eine Schneetarnung bauen. Geholfen haben mir dabei die zahlreichen Fotos aus dem Buch "Kampf um Charkow" von Trojca.

Sturmgeschütz III Ausf. G

Das Modell wurde zuerst in Dunkelgelb XF-60 von Tamiya gesprüht, anschließend mit Weiß XF-2 vorsichtig auf Winter getarnt. Die weiße Farbe wurde dabei nicht deckend und etwas fleckig aufgetragen. Erst jetzt wurden die Decals aufgebracht. Auf den Originalfotos sieht man, dass sich die Soldaten anscheinend große Mühe gaben, die Hoheitsabzeichen bis auf den Zentimeter genau mit weißer Farbe zu umranden, so dass kein Dunkelgelb mehr sichtbar war. Natürlich gab es auch Beispiele, wo man bei der Wintertarnung die Abzeichen großzügig aussparte. Da das Weiß zu brillant ist wurde das Modell anschließend mit dem beigen Pigment "Europe Earth" von A.MIG vorsichtig und fleckig eingepinselt. Der Seitenbereich der Wanne wurde stärker verschmutzt, da beim Original hier auch die stärkste Verschmutzung auftrat.

Sturmgeschütz III Ausf. G

Sturmgeschütz III Ausf. G

Jetzt musste noch Schnee angebracht werden. Dazu wurde Holzleim und Pulverschnee von Noch verwendet, hauptsächlich für die Ketten. Etwas Schnee wurde auch auf dem Modell verteilt und zwar in etwa so, wie Schnee bei einem Wind von schräg-vorne liegen bleiben sollte. Der Schnee taugt auch gut dafür, kleinere Fehler zu kaschieren.

Sturmgeschütz III Ausf. G

Sturmgeschütz III Ausf. G

Das Modell sollte in einer kleinen Plexiglas-Vitrine untergebracht werden, der schwarze Sockel dabei eine kleine verschneite Landschaft darstellen. Dazu wurde zuerst grüner Blumensteckschwamm zugeschnitten und mit Holzleim auf den Sockel geklebt. Mit einer dünnen Schicht Gips wurde die Landschaft modelliert und Kettenabdrücke eingeformt. Nach der Trocknung wurde alles mit Holzleim eingepinselt und mit Pulverschnee von Noch eingestaubt. Ein paar Fasern Dichtungshanf sollen als dürres Gras der Landschaft mehr Atmosphäre geben.

Sturmgeschütz III Ausf. G

Jürgen Kugler

Publiziert am 27. März 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sturmgeschütz III Ausf. G

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog