Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Hanriot HD.1

Hanriot HD.1

Teil II, mit Hangar

von Peter Hochstrasser (1:72 HR model)

Hanriot HD.1

Die Idee

Ein Bild aus den frühen 20er Jahren war der "Zünder" für dieses Diorama. Die Schwierigkeit bestand darin, nur an Hand von Gegenständen, hauptsächlich Figuren, die Maße zu eruieren und in 1:72 umzurechnen. Dazu spielte auch die Farbgebung ein große Rolle, da es ja nur Schwarzweiß-Fotos sind und folglich nur dunklere oder helle Töne als Referenz vorhanden sind. Nachdem ich alle Zeichnungen angefertigt hatte, konnte es beginnen!

Hanriot HD.1Das Ergebnis sieht man hier. Später wurden sie noch mit verdünnter Ölfarbe gealtert.Die Giebelwände im Rohbau......und hier mit eingesetzten Fenstern und Bemalung

Hanriot HD.1

 

Der Bau

Ich will hier ein paar Bauphasen des Hangardioramas mit Bildern darstellen: Beginnen wir bei den aufwändigen Toren, die ich aus Plastikmaterial herstellte. Dabei habe ich gravierte Platten für den unteren Bereich und die achteckigen Fenster für oben auf zugeschnittene Platten geklebt, eine sehr mühsame Prozedur für vier Tore!

Weiter ging es mit Hausfront, Rückwand und Seitenteilen. Front- und Rückwand wurden aus Karton geschnitten, mit den Öffnungen für die Fenster. Bei dem Giebelstück wurde der Karton noch mit gravierten Balsaholzteilen beklebt, an denen die Fenster in der Endgröße ausgeschnitten wurden. Danach kamen noch die hölzernen Rahmen und Zierstücke dazu, plus die Fensterrahmen aus Plastik.

Dann konnten die Teile bemalt werden, dazu habe ich auch schon eine Schiene angeklebt. Dank der "evergreen" Plastikteile, halbrund, L-förmig, T-förmig, viertelrund usw. kann man heute vieles schneller gestalten und außerdem sauberer, als wenn man das alles selber mit Schleifen, Schneiden und Schnitzen herstellen müsste! Oben rechts sind außer der Front schon alle Teile aufgebaut und mit einer hölzernen Decke ausgestattet. Das Diorama misst 42 x 30cm.

Dachbalken und LandschaftsgestaltungDer Kamin im Original und im ModellLetzte Einzelheiten

Dachbalken und Landschaftsgestaltung

Dachbalken und Landschaftsgestaltung 

Die vorderen Dachbalken musste ich doch etwas selber gestalten, und auch ein feiner Zaun aus abgerundeten Plastikstreifen durfte nicht fehlen. Danach noch das Gras "wachsen" lassen, und schon sieht das Ganze naturgetreu aus.

Der hohe Kamin entstand aus Holz für den unteren Teil und Plastik für oben, danach mit Gips eingestrichen und bei noch feuchtem Gips noch ein wenig strukturiert. Rechts unten das Original und Modell. Die Torschienen sind montiert und oben mit Plastikstreben verstärkt worden. Zuletzt noch ein Baum und der hohe Fahnenmast...und dann...

Hanriot HD.1

...ist das Diorama fertig! Da mir keine Pläne zur Verfügung standen, ist es natürlich nur eine Annäherung an das Original, in Natura betrachten kann man das Gebäude leider nicht mehr!

Hanriot HD.1Hanriot HD.1Hanriot HD.1

Hanriot HD.1

 

Diese Fokker D.VII wird auch darauf zu stehen kommen, wie es auch auf Originalbildern dokumentiert ist. Das Modell habe ich bereits früher vorgestellt.

Hanriot HD.1

Hanriot HD.1

Auf dem Diorama sind noch drei Figuren plaziert. Die Hanriot mit der Nummer 656 ist so auch auf einem Originalbild zu sehen. Selbstverständlich wurde das Gebäude hinten "abgeschnitten", damit es noch auf die Grundplatte passt.

Hanriot HD.1Hanriot HD.1Hanriot HD.1Hanriot HD.1Hanriot HD.1

Hanriot HD.1

 

Mit der Totale des Dioramas beschließe ich dieses für mich sehr aufwändige Projekt. Nach Jahren werde ich wieder einmal davor stehen, und fragen: Habe ich das wirklich gemacht...? ;-)

Hanriot HD.1

Peter Hochstrasser

Publiziert am 05. April 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > Hanriot HD.1

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog