Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Fairey Rotodyne

Fairey Rotodyne

von Franz Felzen (1:78 Revell)

Fairey Rotodyne

Die Fairey Rotodyne war ein Kombinationsflugschrauber der britischen Firma Fairey. Man kombinierte Tragflächen mit Propellertriebwerken und einen Rotor mit Blattspitzenantrieb.

Hiermit sollte Flugbetrieb zwischen größeren Städten ohne aufwendige Infrastruktur wie Flughäfen ermöglicht werden. Der Entwicklungsauftrag durch das Ministry of Supply erfolgte 1953, der Erstflug fand 1957 statt. Angetrieben waren die Blattspitzen der Rotoren durch Strahlantriebe, die die Drehung des Rotors bewirkten. Nach dem Start erfolgte der Vorwärtsantrieb durch die Propeller in den Tragflächen.

Letztlich scheiterte das Projekt an dem enormen Lärm, der vor allem durch die Blattspitzenantriebe verursacht wurde. Das Flugzeug war in urbaner Umgebung nicht durchsetzbar.

Fairey Rotodyne

Das hier gezeigte Modell ist von Revell im Maßstab 1:78 aus der bekannten Jubiläumsserie. Für das Alter eigentlich recht gut, überraschend die Innenausstattung, die durch die abnehmbare Steuerbord Seitenverkleidung gezeigt werden kann. Figuren sind ebenfalls beigefügt, wobei das Ganze keinen Spielzeug-Eindruck vermittelt.

Fairey Rotodyne

Der Zusammenbau war trotz des vermuteten Alters der Spritzgussform recht easy. Als Silber habe ich „Alclad Aluminium" verwendet, was ein sehr schönes Finish gibt, der höhere Anschaffungspreis ist für den Effekt gerechtfertigt.

Fairey Rotodyne

Etwas gestört hat letztlich doch der Maßstab 1:78, zu einem Modell in 1:72 macht das ca. 2 cm aus, hätte ich vorher nicht gedacht. Habe deshalb auf ebay mal schnell noch eine Airfix Rotodyne in 1:72 gekauft...

Fairey RotodyneFairey RotodyneFairey RotodyneFairey RotodyneFairey RotodyneFairey RotodyneFairey Rotodyne

Fairey Rotodyne

 

Franz Felzen

Publiziert am 26. Mai 2018

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Fairey Rotodyne

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog