Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Payen Pa.22 Flechair

Payen Pa.22 Flechair

von Rainer Kijak (1:72 Model-Aire International)

Payen Pa.22 Flechair

Hier habe ich ein seltenes Flugzeug, das kaum bekannt sein dürfte, die Payen PA-22 Flechair. Dieses Modell der Firma MAI habe ich schon vor Jahren gekauft. Erst nach einigem recherchieren fand ich heraus, dass diese Maschine schon als Beuteflugzeug der LW mit dem Kennzeichen BI+BX flog.

Payen Pa.22 Flechair

Dieses ulkige Dreiecksflugzeug wurde bereits 1935 von Nicolas Roland Payen entwickelt und sollte als Canard-Prototyp mit Deltaflächen zunächst mit einem Melot 1R Staustrahltriebwerk ausgestattet werden. Daher zunächst die Bezeichnung Payen Pa-22/1R Flechair.Doch der Beginn des Krieges führte zur Absage des Rennens, für das das Staustrahltriebwerk eingebaut werden sollte. Es kam ein luftgekühlter Sechszylinder Regnier 6B-01 mit 180 PS zum Einbau und das modifizierte Flugzeug wurde zur Pa-22/2.

Payen Pa.22 Flechair

Im Windkanal von Chalais-Meudon lief gerade die Erprobung, als die Deutsche Wehrmacht einmarschierte. Luftwaffenoffiziere erkannten die mögliche Tragweite des Fundes und beschlagnahmten das Flugzeug. Die Junkers-Werke wurden zunächst mit der weiteren Begutachtung beauftragt, doch die schlechten Flugeigenschaften und Pannen verzögerten das Programm und die Zerstörung der Fertigungshallen nahe Paris bereiteten auch dem Flugzeug sein Ende. Weiteres ist sicher im Netz nachzulesen.

Payen Pa.22 Flechair

Das Modell ließ sich einfach bauen und die Anleitung zeigte nur einige schwarz-weiß-Skizzen und Fotos. Doch ist das Modell einfach interessant.

Rainer Kijak

Publiziert am 14. Januar 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Payen Pa.22 Flechair

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog