Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär Modern > Delfin Fregatte Projekt 1159

Delfin Fregatte Projekt 1159

von Falk Pletscher (1:700 Kombrig)

Delfin Fregatte Projekt 1159

Geschichte

Die ersten Koni-Klasse Fegatten wurden 1977 im Schwarzen Meer entdeckt und waren als Ersatz für die Riga-Klasse Fegatten aus den fünfziger Jahren gedacht. Die Schiffe wurden auf der sowjetischen Zelenodolsk Werft gebaut und waren nicht für die eigene Marine entwickelt. Die Schiffe der Koni-Klasse sind küstennah eingesetzte U-Boot-Jäger, die hauptsächlich für den Export bestimmt waren. So wurden die Schiffe der Koni I-Klasse für Europa, die DDR und für Yugoslawien vorgesehen, die Koni II Klasse für wärmere Regionen. Während der 80er Jahre dienten in den Flotten von Algerien 3, in Kuba 2, in Lybien 2 und der Volksmarine 3 und in Yugoslawien vier Schiffe. Ein Schiff, das zu Demonstrations- und Ausbildungszwecke von der sowjetischen Marine eingesetzt wurde, ging 1990 nach Bulgarien.

Delfin Fregatte Projekt 1159

Technische Daten

  • Werft: Zelenodolsk
  • Verdrängung: 1,900 to
  • Geschwindigkeit: 27 Knoten
  • Länge: 95.0 Meter
  • Breite: 12.0 Meter
  • Tiefgang: 4,20 Meter
  • Antrieb: CODAG 2x Diesel + 1xTurbine auf 3 Wellen 35,000 PS
  • Besatzung: 110
  • Bewaffnung: 1 x Zweifachstarter SA-N-4, 4 x SS-N-2C Styx ASM, 4x 76.2-mm/59-cal (2 Türme), 4x 30-mm/65-cal

Delfin Fregatte Projekt 1159

Das Modell

Ausgangspunkt war der Kombrig-Kit 70340 Delfin Frigate Pr. 1159, direkt aus der Box gebaut, allerdings wurde der Kit gründlich überarbeitet.

Delfin Fregatte Projekt 1159

Ergänzungen

Im wesentlichen wurden folgende Änderungen, bzw. Korrekturen vorgenommen: Der Mast wurde unter Verwendung von Ätzteilen aus dem Kombrig-Kit 70346 Parchim und gezogenen Gußastresten modifiziert. Fehlende Geräte und Plattformen wurden ergänzt. Die Radaranlage wurde durch ein modifiziertes Ätzteil aus dem Parchim-Kit von Kombrig ersetzt. Lüftungsgitter wurden an der Rückseite der Aufbauten angebracht. Die Minenschinen wurden aus dünnem Rundmaterial, das in die vorhandenen Rillen gesetzt wurde, ergänzt. Die Geschütztürme wurden durch modifizierte Skywave-Teile ersetzt. Das Radargerät auf der Brücke wurde durch modifizierte Skywave-Teile ersetzt. Dazu kommt noch eine Reihe kleinerer Verfeinerungen und Ergänzungen.

Delfin Fregatte Projekt 1159

Delfin Fregatte Projekt 1159

Delfin Fregatte Projekt 1159

Falk Pletscher

Publiziert am 20. November 2005

Die Bilder stammen von Martin Kohring.

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär Modern > Delfin Fregatte Projekt 1159

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog