Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Florian H÷xter

Florian H÷xter

von Heinz Behler (1:24 Hasegawa)

Florian H÷xter

Samstagmorgen gegen 7.30 Uhr, die NEF und RTW Besatzungen sitzen in der Beverunger Rettungswache beim Frühstück. Noch scheint es ein ruhiger Tag zu werden. Wie man sich da doch täuschen kann. Wie heißt es doch so schön: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Um 7:31 Uhr war die Welt nicht mehr in Ordnung. Mit einem sehr lauten PIEPEN machten sich die Melder bemerkbar. Den Kaffee halb verschüttet wurde die Meldung entgegen genommen. Im gleichen Moment konnte man schon die Beverunger Dorfklingel in der ganzen Stadt hören. Scheint wohl was Größeres zu sein. Auf meinem Melder steht: „Schwerer VU mit eingeklemmter Person. Fahrzeug brennt! B 241 Richtung Autobahn!“
Ohne Zeitverlust werden die Fahrzeuge von uns besetzt. Mit „Pauken und Trompeten“ wird die Alarmfahrt angegangen. Nach dieser Einsatzmeldung fragt man sich schon, was auf einen zukommen wird. An der Unfallstelle angekommen kam ein großes „Puuuh“ über die Lippen. Zum Glück ist dieses nur eine Übung. Keine Verletzten, nur geschminkte Leute vom DRK. Nach ca. 1 Stunde war diese Übung beendet. Durch solche realen Übungen kann man die Schlagkraft der Einsatzkräfte hoch halten.

Florian H÷xter

Wie der eine oder andere von euch schon bemerkt hat, ist mein NEF (Notarzteinsatzfahrzeug) nur ein Modell in 1:24. Leider gibt es in unserer Wache kein NEF in Original, somit ist das ganze Fahrzeug leider nur fiktiv.

Florian H÷xter

Das Fahrzeug war ein ziviler Subaru aus dem Hause Hasegawa, den ich vor Jahren einmal sehr billig in einem „Spielwarenladen“ abgegriffen hatte. Nur 5 € wechselten bei diesem Geschäft die Besitzer. Nun schlummerte dieser Karton auf Halde, bis mir die passende Idee kam. Schnell ein Blaulichtbalken vom Revell Beetle aus der Grabbelkiste, wo sich auch noch passende Decals befanden. Nachdem Funk und Einsatzmaterial eingebaut waren, ging es zur Lackierung über.

Florian H÷xter

Hier komme ich noch einmal auf den oben erwähnten Satz zu sprechen. „Noch scheint es ein ruhiger Tag zu werden, aber wie man sich doch täuschen kann.“ Ich WOLLTE mein NEF In RAL 3024 Leuchtrot spritzen. Da diese Farbe auch von Revell angeboten wird, verwendete ich diese auch. Bei dieser Farbe ist aber äußerste Vorsicht geboten. Macht bitte nicht die gleichen Fehler wie ich. Zum Verdünnen der Farbe wählte ich handelsübliche Verdünnung, welche bei diesem Leuchtrot zum totalen Verklumpen der Farbe führte. So war sie nicht mehr spritzfähig

Florian H÷xter

Florian H÷xter

Dieses war noch nie zuvor bei einer Revellfarbe mit dieser Verdünnung aufgetreten. Mit der Revellverdünnung konnte dieses Problem aber schnell behoben werden. Nun stand mein leuchtender Subaru mit einem KLITZE KLEINEN HAAR auf seinem Kofferraumdeckel vor mir. Wie nicht anders gelernt, schliff ich dieses natürlich weg. Um die Schleifspuren zu minimieren schliff ich natürlich NASS!!! Dieses war bei dieser Farbe überhaupt keine gute Idee. Durch das Wasser löste sich die komplette Farbe samt Grundierung. Meine Stimmung sank gegen NULL und tiefer.

Florian H÷xter

Nach SCHLEIFORGIEN und zahlreichen FLÜCHEN steht nun mein NEF in passender DRK Lackierung vor mir. Moment… mein Melder geht. Will mal eben lesen... Dringender Einsatz. Was Passendes für Modellbauer. Der Einsatz lautet: „Modellbauer von Kartons im Hobbykeller verschüttet“. Leute ich muss los, die Kartons retten.

Heinz Behler

Publiziert am 29. Dezember 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Florian H÷xter

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog