Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär Modern > USS Chandler (DDG-996)

USS Chandler (DDG-996)

von Lars Scharff (1:700 Eigenbau)

USS Chandler (DDG-996)

USS Chandler (DDG-996) ist ein Lenkwaffenzerstörer der Kidd-Klasse. Diese Klasse wurde ursprünglich für den Iran unter dem Schah-Regime entwickelt, aber in Folge des Sturz des Schahs und der Übernahme des Mullah-Regimes von der US-Marine übernommen. Der Entwurf der Kidd-Klasse beruht auf der Spruance-Klasse, ist aber im Gegensatz zu dieser ein Mehrzweckzerstörer mit deutlich verbesserten Flugabwehrsystemen. Statt des ASROC-ASM-Starters vorne und des Sea Sparrow-SAM-Starter achtern hatte die Kidd-Klasse zwei Mk 26 SAM-Starter für Standard SM-2 MR-Raketen und ASROC-ASM-Raketen. Dazu kamen zwei Harpoon-Vierfach-SSM-Starter, zwei 12,7 cm L/54 Mk 45, zwei 2 cm Phalanx, zwei 32,4 cm Torpedodrillinge und ein Kaman SH-2F Seasprite Hubschrauber.

USS Chandler (DDG-996)

Die Chandler wurde 1978-82 bei Ingalls in Pascagoula gebaut. Der ursprüngliche iranische Name war Andushirvan. 1999 wurde sie außer Dienst gestellt. Ein Verkauf an Griechenland scheiterte, jetzt ist der Verkauf an Taiwan geplant. Der neue Name soll Wu De sein.

USS Chandler (DDG-996)

Ich habe die Chandler aus der Spruance von Revell (inzwischen nur noch von Dragon erhältlich) umgebaut. Die notwendigen Starter für die SM-2 liegen dem Bausatz bereits bei. Die Unterschiede bei den Aufbauten sind relativ gering. Der Fockmast steht auf einem Deckshaus, was auch als Basis für den Feuerleitradar für die SM-2 dient. Die Verstrebungen unterscheiden sich ebenfalls, genauso wie Teile der Plattformen. Dazu wurde der SPS-49 Radar aus dem beiliegenden Waffenset ergänzt. Das Deckshaus hinter dem Fockmast habe ich vergrößert. Die Reling vorne auf der Brücke habe ich modifiziert, genauso die Positionen der Kästen für die Signalflaggen. Der Hangar wurde auf beiden Seiten auf die gesamte Schiffsbreite verbreitert.

USS Chandler (DDG-996)

Auf dem Hangar wurde ein neues Deckshaus neben dem Schornstein aufgebaut und der Phalanx weiter achtern montiert. Der schwierigste Teil des Umbaus war der neue Großmast und dessen Unterbau. Auf dem Unterbau ist der zweite Feuerleitradar für die SM-2, darüber das SPG-60 Feuerleitgerät für die 12,7 cm Geschütze und ein selbst gebautes SPS-48-Radar montiert. Den Whaler steuerbord habe ich durch ein selbstgebautes Zodiac ersetzt. Den im Bausatz enthaltenen Seahawk habe ich zu einer Seasprite umgebaut. Hierfür habe ich den Rumpf hinter dem Cockpit und hinter der Kabine gekürzt, das Heck umgedreht montiert, sowie Turbinen und Tanks montiert. Der Anstrich besteht aus Humbrol 64 für die vertikalen und Revell 77 für horizontalen Flächen.

USS Chandler (DDG-996)

Fazit:

Insgesamt war die Chandler ein gutes Objekt für einen ersten Umbau. Inzwischen ist dieser ja nicht mehr notwendig, da Dragon eine Chandler in 1:700 herausgebracht hat.

Lars Scharff,
www.modellmarine.de

Publiziert am 21. Februar 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär Modern > USS Chandler (DDG-996)

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog